Office of Strategic Influence - LinkFang.de





Office of Strategic Influence


Das Office of Strategic Influence (Amt für strategische Einflussnahme; OSI) war eine US-amerikanische Militäreinrichtung, deren Aufgabe es war, die öffentliche Meinung im Ausland gegenüber den USA und deren Außenpolitik durch Propagandamaßnahmen zu beeinflussen. Die Palette möglicher Maßnahmen umfasste neben gewöhnlichen Public Relations-Aktionen auch äußerst umstrittene Maßnahmen bis hin zur Anwendung von „schwarzer Propaganda“, also der gezielten Verbreitung von falschen Informationen im Ausland.

Nach massiven öffentlichen Protesten wurde die Einrichtung im Februar 2002 dem Namen nach geschlossen, die der Einrichtung zugedachten Aufgaben werden jedoch weiterhin erfüllt, hauptsächlich durch das später gegründete Office of Global Communications.

Geschichte

Das OSI wurde im Oktober 2001 auf Initiative von Donald Rumsfeld unter Hinweis auf die Terroranschläge am 11. September 2001 in den USA im Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten gegründet. Mit der Lancierung von gekauften Artikeln wollte die US-Regierung ihren Einfluss auf die Medien stärken. Erst nach massiven öffentlichen Protesten wurde das Projekt eingestellt. Bereits im ersten Golfkrieg hatte das Pentagon eine New Yorker PR-Firma (Hill & Knowlton) beauftragt, die unter anderem die (von Nijirah al-Sabah erfundene) Geschichte von irakischen Soldaten verbreitete, die kuwaitische Brutkastenbabys töten.

Nach der gescheiterten Regierungsbehörde hat sich die Progressive-Rock-Band OSI benannt.

Literatur

  • Eva Schweitzer: Echtes Geld für falsche Artikel. Das Pentagon lanciert pro-amerikanische Nachrichten. In: Berliner Zeitung, 19. Dezember 2005.

Weblinks


Kategorien: Militärische Einrichtung der Vereinigten Staaten | Gegründet 2001

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Office of Strategic Influence (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.