Ofenbauer - LinkFang.de





Ofenbauer


Ofen- und Luftheizungsbauer (auch Ofensetzer) ist eine Berufsbezeichnung für Menschen, die Öfen, beispielsweise Back- und Kachelöfen sowie Kamine und ähnliche Feuerstätten planen, entwerfen, bauen und setzen (nicht installieren). Die ältere Bezeichnung Hafner (ursprünglich allgemein für Töpfer, die auch Ofenkacheln hergestellt haben) ist heute noch in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz gebräuchlich. Davon leitet sich auch der Nachname Hafner ab.

Verbund der Ofenbauer

Die eingetragene Genossenschaft der Ofenbauer in Deutschland ist die HAGOS e.G. (Verbund deutscher Kachelofen- und Luftheizungsbauerbetriebe eG) mit über 1100 Mitgliedsbetrieben. Das Wort Hagos leitet sich von Hafner und Genossenschaft ab. Die Zentrale der Hagos befindet sich in Stuttgart, darüber hinaus verfügt die Genossenschaft über acht Niederlassungen und drei Zentrallager.

Ausbildungssituation in Deutschland

Die offizielle Bezeichnung lautet Ofen- und Luftheizungsbauer. Die Ausbildung dauert insgesamt drei Jahre und erfolgt im dualen System in Lehrbetrieben und Berufsschulen. Nach dem Lehrabschluss kann mit dem Besuch einer Meisterschule der Meistertitel erworben werden.[1]

Ausbildungssituation in Österreich

Die Berufsbezeichnung lautet Hafner. Lehrlinge durchlaufen – wie in Deutschland – eine dreijährige Lehrzeit im dualen System. Mit Lehrabschluss und nach vollendetem 18. Lebensjahr kann die Meisterprüfung abgelegt werden. Gefragt sind neben den Grundfertigkeiten zunehmend Kenntnisse über Energiesparen und Kundenberatung.[2]

Ein thematisch ähnlicher, aber inhaltlich und beruflich vom Hafner abweichender Lehrberuf in Österreich ist Ofenbau- und Verlegetechnik. Die Lehrzeit beträgt in diesem Lehrberuf vier Jahre im dualen System. Hauptaugenmerk der Ausbildung ist die Herstellung von (Kachel)öfen und Heizungsanlagen für diverse Brennstoffarten (Holz, Öl, Gas, alternative Energieträger) sowie der Einsatz von Belägen oder keramischen Bauteilen (Fließen, Platten, Natur- und Kunststeine) in Böden, Wänden oder Stufen.

Einzelnachweise

  1. Ausbildungsordnung Deutschland (PDF-Datei; 72 kB), gültig seit 6. April 2006.
  2. Aus- und Weiterbildungsinfos des Instituts für Bildungsforschung der Wirtschaft: BerufsInformationsComputer (BIC).

Weblinks

Siehe auch


Kategorien: Lehrberuf (Österreich) | Ofenbauer | Ofenbau | Ausbildungsberuf

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ofenbauer (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.