Oblast Tomsk - LinkFang.de





Oblast Tomsk


Subjekt der Russischen Föderation
Oblast Tomsk
Томская область
Flagge Wappen
Föderationskreis Sibirien
Fläche 314.391 km²[1]
Bevölkerung 1.047.394 Einwohner
(Stand: 14. Oktober 2010)[2]
Bevölkerungsdichte 3,3  Einw./km²
Verwaltungszentrum Tomsk
Offizielle Sprache Russisch
Ethnische
Zusammensetzung
Russen (90,8 %)
Tataren (1,9 %)
Ukrainer (1,6 %)
Deutsche (1,3 %)
(Stand: 2002)
Gouverneur Sergei Schwatschkin
Gegründet 13. August 1944
Zeitzone UTC+7
Telefonvorwahlen (+7) 382xx
Postleitzahlen 634000–636999
Kfz-Kennzeichen 70
OKATO 69
ISO 3166-2 RU-TOM
Website tomsk.gov.ru
}

Die Oblast Tomsk (russisch Томская область/ Tomskaja oblast) ist eine Oblast in Russland.

Die Oblast liegt im Südosten des Westsibirischen Tieflandes. Sie erstreckt sich entlang des Ob und seiner Nebenflüsse Tschulym und Ket. Große Teile des Oblast sind bewaldet und liegen in der Taiga.

Die Geschichte der russischen Besiedlung begann 1604 mit der Gründung der Stadt Tomsk. Mit der Entdeckung von Goldminen in den 1830er Jahren und dem Anschluss an die Transsibirische Eisenbahn Anfang des 20. Jahrhunderts wuchs die Bevölkerung rapide an. Die Oblast wurde 1944 gegründet.

Die Förderung von Erdöl und Erdgas haben einen wichtigen Stellenwert. Die Industrie ist von der petrochemischen Industrie und der Holzverarbeitung geprägt.

Gouverneur der Oblast ist seit 2012 Sergei Schwatschkin.

Bevölkerung

Die russischen Volkszählungen der Jahre 2002 und 2010 ergaben eine Bevölkerungszahl von 1.046.039 (im Jahr 2002) respektive 1.047.394 (2010) Bewohnern. Somit stieg die Einwohnerzahl in diesen acht Jahren um 1.355 Personen (+0,13 %). In Städten wohnten 2010 735.667 Menschen. Dies entspricht 70,24 % der Bevölkerung (in Russland 73 %). Bis zum 1. Januar 2014 stieg die Zahl der Einwohner weiter auf 1.070.128 Menschen. Die Gesamtbevölkerung verteilt sich auf folgende Volksgruppen:

Bevölkerung der Oblast nach Volksgruppen
Nationalität VZ 1989 Prozent VZ 2002 Prozent VZ 2010 Prozent
Russen 883.767 88,23 950.222 90,84 922.723 88,10
Tataren 20.812 2,08 20.145 1,93 17.029 1,63
Ukrainer 25.799 2,58 16.726 1,60 11.254 1,07
Deutsche 15.541 1,55 13.444 1,29 8.687 0,83
Aserbaidschaner 2.752 0,27 4.354 0,42 4.178 0,40
Tschuwaschen 7.827 0,78 5.881 0,56 3.997 0,38
Usbeken 3.328 0,33 1.626 0,16 3.924 0,37
Weißrussen 9.135 0,91 5.294 0,51 3.336 0,32
Armenier 1.407 0,14 2.336 0,22 2.801 0,27
Kasachen 2.037 0,20 1.215 0,12 1.705 0,16
Einwohner 1.001.653 100,00 1.046.039 100,00 1.047.394 100,00

Anmerkung: Die Anteile beziehen sich auf Gesamtzahl der Einwohner einschließlich des Personenkreises, der keine Angaben zu seiner ethnischen Zugehörigkeit gemacht hat (2002 715 resp. 2010 45.016 Personen)

Die Bevölkerung des Gebiets besteht zu etwa 90 % aus Russen. Tataren, Ukrainer und Russlanddeutsche (1959: 21.158 Personen) sind die bedeutendsten ethnischen Minderheiten in der Oblast Tomsk. Die Zahl der Ukrainer, Russlanddeutschen (1959: 21.152 Personen), Tschuwaschen, Weißrussen, Baschkiren (1989: 2.280; 2010: 1.656) und Mordwinen (1989: 2.574; 2010: 1.109) sinkt stark. Aus dem Nordkaukasus, Transkaukasus und Zentralasien wanderten dagegen seit dem Ende der Sowjetunion einige Tausend Menschen zu, neben den oben aufgeführten Nationalitäten auch Kirgisen (1989: 856; 2010: 1.427 Personen). Jedoch war die Zuwanderung weit geringerer als in anderen russischen Gebieten.

Die Urbevölkerung, die Selkupen, sind nur noch eine kleine Minderheit, die durch Assimilation ständig kleiner wird. Bei den Volkszählungen wurden 1959 noch 2.064 Personen dieser Volksgruppe ermittelt, 2010 waren es nur noch 1.181.

Verwaltungsgliederung und Städte

Die Oblast Tomsk gliedert sich in 16 Rajons und 4 Stadtkreise.

Die größten Städte sind Tomsk und dessen „geschlossene“ Satellitenstadt (SATO) Sewersk. Es gibt weitere vier Städte und eine Siedlung städtischen Typs.

Städte und städtische Siedlungen
Stadt*/Städt. Siedlung Russischer Name Rajon Einwohner[3]
Assino* Асино Assino 26.839
Bely Jar Белый Яр Werchneketski 8.599
Kedrowy* Кедровый Stadtkreis 2.541
Kolpaschewo* Колпашево Kolpaschewo 24.704
Sewersk* Северск Stadtkreis 106.910
Streschewoi* Стрежевой Stadtkreis 45.177
Tomsk* Томск Stadtkreis 508.604

Weblinks

 Commons: Oblast Tomsk  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Administrativno-territorialʹnoe delenie po subʺektam Rossijskoj Federacii na 1 janvarja 2010 goda (Administrativ-territoriale Einteilung nach Subjekten der Russischen Föderation zum 1. Januar 2010). (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)
  2. Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5 , S. 12–209; 11 , S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)
  3. Einwohnerzahlen 2010 beim Föderalen Dienst für staatliche Statistik Russlands (Berechnung per 1. Januar; Exceldatei; 562 kB)

Kategorien: Föderationssubjekt der Russischen Föderation | Oblast Tomsk

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Oblast Tomsk (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.