Oblast Kirow - LinkFang.de





Oblast Kirow


Subjekt der Russischen Föderation
Oblast Kirow
Кировская область
Flagge Wappen
Föderationskreis Wolga
Fläche 120.374 km²[1]
Bevölkerung 1.341.312 Einwohner
(Stand: 14. Oktober 2010)[2]
Bevölkerungsdichte 11  Einw./km²
Verwaltungszentrum Kirow
Offizielle Sprache Russisch
Ethnische
Zusammensetzung
Russen (90,8 %)
Tataren (2,9 %)
Mari (2,6 %)
Udmurten (1,2 %)
(Stand: 2002)
Gouverneur Nikita Belych
Gegründet 7. Dezember 1934
(bis 1936 Krai/Region)
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahlen (+7) 833xx
Postleitzahlen 610000–613999
Kfz-Kennzeichen 43
OKATO 33
ISO 3166-2 RU-KIR
Website www.gov-vyatka.ru
}

Die Oblast Kirow (russisch Кировская область/ Kirowskaja oblast) ist eine russische Verwaltungseinheit. Sie liegt im östlichen Teil des europäischen Russland im Föderationskreis Wolga.

Geschichte

Das Gebiet kam im 15. Jahrhundert unter russische Herrschaft, was für Russland ein wichtiger Schritt Richtung Ural war. Später gehörte es größtenteils zum Gouvernement Wjatka. Die aktuelle Verwaltungseinheit wurde 1934 als Krai (Region) gegründet, aber bereits 1936 in Oblast umbenannt.

Bevölkerung

Bei den letzten russischen Volkszählungen in den Jahren 2002 und 2010 gab es eine Bevölkerungszahl von 1.503.529 respektive 1.341.312 Bewohnern. Somit sank die Einwohnerzahl in diesen acht Jahren um 162.217 Personen (-10,8 %). Die Verteilung der verschiedenen Volksgruppen sah folgendermaßen aus:

Bevölkerung des Oblasts nach Volksgruppen
Nationalität VZ 1989 Prozent VZ 2002 Prozent VZ 2010 Prozent
Russen 1.531.679 90,42 1.365.438 90,82 1.199.691 89,44
Tataren 45.666 2,70 43.415 2,89 36.457 2,72
Mari 44.496 2,63 38.930 2,59 29.598 2,21
Udmurten 22.955 1,36 17.952 1,19 13.639 1,02
Ukrainer 18.885 1,11 11.399 0,76 7.718 0,58
Aserbaidschaner 1.953 0,12 2.503 0,17 2.215 0,17
Weißrussen 4.753 0,28 2.846 0,19 1.942 0,14
Armenier 926 0,05 2.123 0,14 1.825 0,14
Zigane 1.420 0,08 1.499 0,10 1.417 0,11
Tschuwaschen 2.724 0,16 1.856 0,12 1.399 0,10
Deutsche 1.281 0,08 1.482 0,10 1.040 0,08
Einwohner 1.694.008 100,00 1.503.529 100,00 1.341.312 100,00

Anmerkung: die Anteile beziehen sich auf Gesamtzahl der Einwohner. Also mitsamt dem Personenkreis, der keine Angaben zu seiner ethnischen Zugehörigkeit gemacht hat (2002 3.823 resp. 2010 35.585 Personen)

Die Bevölkerung des Gebiets besteht zu ungefähr 90 % aus Russen. Die Tataren, Mari, Udmurten und Ukrainer waren am Ende des Sowjetreichs bedeutende ethnische Minderheiten in der Oblast Kirow. Ihre Zahlen sinken allerdings stark.

Verwaltungsgliederung und Städte

Die Oblast Kirow ist in 39 Rajons und 6 Stadtkreise unterteilt. Die Stadtkreise werden durch das Oblastverwaltungszentrum Kirow, das bis 1934 Wjatka hieß, die vier nächstgrößeren Städte Kirowo-Tschepezk, Wjatskije Poljany, Slobodskoi und Kotelnitsch sowie die „geschlossene“ Siedlung Perwomaiski gebildet. Insgesamt gibt es 18 Städte und 40 Siedlungen städtischen Typs.

Größte Städte
Name Russischer Name Einwohner
(14. Oktober 2010 )[2]
Kirow Киров 473.695
Kirowo-Tschepezk Кирово-Чепецк 80.921
Wjatskije Poljany Вятские Поляны 35.162
Slobodskoi Слободской 33.981
Kotelnitsch Котельнич 24.979
Omutninsk Омутнинск 23.615

Wirtschaft

Zu den wichtigsten Industriezweigen gehören der Maschinenbau, die Metallverarbeitung, die Papier- und Holzindustrie.

Verkehr

Wichtigste Verkehrsverbindungen der Oblast sind die Transsibirische Eisenbahn und die Verbindungsbahn nach Kotlas, wo Anschluss an die Petschora-Eisenbahn nach Workuta besteht. Der Verkehr innerhalb des Gebietes erfolgt hauptsächlich auf der Straße. Auf der Wjatka ist Binnenschifffahrt möglich.

Weblinks

 Commons: Oblast Kirow  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Administrativno-territorialʹnoe delenie po subʺektam Rossijskoj Federacii na 1 janvarja 2010 goda (Administrativ-territoriale Einteilung nach Subjekten der Russischen Föderation zum 1. Januar 2010). (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)
  2. 2,0 2,1 Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5 , S. 12–209; 11 , S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

Kategorien: Föderationssubjekt der Russischen Föderation | Oblast Kirow

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Oblast Kirow (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.