Oberschule (Sachsen) - LinkFang.de





Oberschule (Sachsen)


Oberschule ist die Bezeichnung, welche öffentliche Schulen der Schulart Mittelschule im Freistaat Sachsen seit 1. August 2013[1] führen (§ 2 Abs. 4 SOMIA). Diese Schulart wurde am 1. August 1991[2] in Sachsen eingeführt.

Sie vermittelt eine allgemeine und berufsvorbereitende Bildung (§ 6 SchulG). Sie ist eine differenzierte Schulart und gliedert sich in einen Hauptschulbildungsgang und einen Realschulbildungsgang. Damit entspricht die Oberschule im Wesentlichen den in den westlichen Bundesländern etablierten Gesamtschulen, allerdings ohne gymnasialen Zug. Die Schüler erwerben mit dem erfolgreichen Besuch der Klassenstufe 9 den Hauptschulabschluss. Mit Ablegung einer Prüfung nach erfolgreichem Besuch der Klassenstufe 9 kann der Qualifizierende Hauptschulabschluss erworben werden. Mit erfolgreichem Besuch der Klassenstufe 10 und bestandener Abschlussprüfung erwerben die Schüler im Realschulbildungsgang den Realschulabschluss.

Die Oberschule umfasst die Klassenstufen 5 bis 10. Nach der 6. Klasse erhalten die Schüler eine weitere Bildungsempfehlung für die weitere Schullaufbahn (Oberschule/Gymnasium). Ab Klassenstufe 7 beginnt eine auf Leistungsentwicklung und Abschlüsse bezogene Differenzierung. An der Oberschule gibt es einen besonderen Profilbereich.

Seit dem Schuljahr 2013/2014 werden in den Klassen 5 und 6 besondere Fördermöglichkeiten für Schüler, die auf ein Gymnasium wechseln wollen, angeboten. Zudem wird flächendeckend eine zweite Fremdsprache ab Klasse 6 angeboten.

Vergleichbare Schulformen sind auch die Regelschule in Thüringen, die Regionale Schule in Mecklenburg-Vorpommern, die Sekundarschule in Sachsen-Anhalt und Bremen sowie die Oberschule in Brandenburg.

Die Bezeichnung Oberschule ist für Mittelschulen in freier Trägerschaft nicht verbindlich.

Einzelnachweise

  1. Artikel 2 Zweite Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus zur Änderung der Schulordnung Mittel- und Abendmittelschulen vom 20. Februar 2013
  2. § 4 in Verbindung mit § 65 SchulG

Siehe auch

Weitere allgemeinbildende Schulen in Sachsen sind die Grundschule, die allgemeinbildende Förderschule und das Gymnasium.

Weblinks


Kategorien: Schultyp | Schulwesen (Deutschland) | Bildung in Sachsen | Organisation (Sachsen) | Oberschule in Sachsen | Wissenschaft in Sachsen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Oberschule (Sachsen) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.