Oberhavel Verkehrsgesellschaft - LinkFang.de





Oberhavel Verkehrsgesellschaft


OVG Oberhavel Verkehrsgesellschaft
Basisinformationen
Unternehmenssitz Oranienburg
Webpräsenz OVG-Online
Eigentümer Oberhavel Holding Besitz- und Verwaltungsgesellschaft (100 %)
Verkehrsverbund VBB
Linien
Bus 42
Anzahl Fahrzeuge
Omnibusse 85
Statistik
Fahrgäste 6 Mio[1]
Haltestellen 1060[1]

Die Oberhavel Verkehrsgesellschaft ist ein regionales Busunternehmen aus dem Landkreis Oberhavel mit Sitz in Oranienburg. Es ist im Besitz der Beteiligungsgesellschaft des Landkreises Oberhavel, der Oberhavel Holding Besitz- und Verwaltungsgesellschaft.

Geschichte

Das Unternehmen entstand am 1. April 1992 durch die Auslagerung des Personenverkehrsbereichs aus der Oranienburger Kraftverkehrsgesellschaft. Im Zuge der Gründung des Landkreises Oberhavel erfolgte die Fusion mit der Personennahverkehrsgesellschaft des Kreises Gransee, seitdem entspricht das Verkehrsgebiet der OVG dem gesamten Landkreis Oberhavel.

Neben dem Buslinienverkehr bietet die OVG auch die Anmietung von Fahrzeugen für Sonderfahrten (Klassenfahrten, Seniorenfahrten, usw) an.

Als Ausgleichsleistung für Fahrten der BVG in den Bereich der OVG erfolgt der Betrieb der Berliner Linien 136 (StaakenWilhelmstadt [Bediengrenze OVG]–Rathaus Spandau–Aalemannufer–Hennigsdorf) und 107 (Berlin-Pankow – S-Bahnhof Hermsdorf) gemeinsam mit der BVG – die Konzessionsführerin bleibt dabei die BVG.

Buslinien

  • 107 S Berlin-Hermsdorf – Glienicke/Nordbahn – Schildow (Arkenberge–) – Berlin-Niederschönhausen, Hermann-Hesse-Str./ Waldstraße
  • 136 S Hennigsdorf – Berlin Hakenfelde – Berlin S+U Rathaus Spandau [Bediengrenze OVG] – Berlin Wilhelmstadt Heerstr./Gatower Str.
  • 800 S Oranienburg Bhf – Bärenklau – Kremmen – Flatow
  • 801 S Oranienburg Bhf – Beetz – Kremmen Bhf (oder Ludwigsaue)
  • 802 S Oranienburg Bhf – Neuendorf – Löwenberg (Mark) Bhf
  • 803 S Oranienburg Bhf – Liebenwalde – Liebenthal
  • 804 Oranienburg, Rewestraße – Gedenkstätte – Malz
  • 805 S Oranienburg Bhf – Zehlendorf – Liebenwalde
  • 806 Zühlsdorf Bhf – S Mühlenbeck-Mönchmühle – Schildow, Kirche
  • 807 Velten – S Hennigsdorf Bhf
  • 808 Friedrich-Wolf-Str. – Hennigsdorf Bhf – Stolpe Süd
  • 809 Hennigsdorf, Friedrich-Wolf-Str. – S Hohen Neuendorf – Glienicke/Nordbahn – Berlin, S Hermsdorf
  • 810 Mühlenbeck – Glienicke/Nordbahn – Mühlenbeck (Ringlinie)
  • 811 S Hennigsdorf Bhf – Bötzow, Schule
  • 812 Neu Vehlefanz – Vehlefanz Bhf – Bötzow, Schule
  • 813 Schmachtenhagen, An der Darre – Bernöwe
  • 814 Kremmen Bhf – Hennigsdorf, Förderschule
  • 816 Borgsdorf – Velten
  • 821 Oranienburg, Birkenallee – Gedenkstätte – Oranienburg, Tiergarten
  • 822 S Hohen Neuendorf – Havelstr.
  • 824 S Oranienburg Bhf – Velten Bhf – S Hennigsdorf Bhf
  • 830 Gransee Bhf – Buberow – Löwenberg, Kirche
  • 831 Liebenthal – Liebenwalde – Löwenberg
  • 832 Zehdenick – Falkenthal – Grüneberg – Löwenberg Bhf
  • 833 Gransee, Krankenhaus – Zehdenick, Waldschänke
  • 834 Rauschendorf – Rönnebeck – Menz
  • 835 Gransee Bhf - Rönnebeck - Meseberg - Gransee Bhf (Ringlinie)
  • 836 Gransee Bhf – Zernikow – Menz – Neuglobsow
  • 837 Gransee Bhf – Wentow – Ringsleben
  • 838 Zehdenick – Mildenberg – Fürstenberg (Havel) Bhf
  • 839 Bredereiche – Fürstenberg (Havel) – Neuglobsow-(Menz)
  • 841 Gransee Bhf – Seilershof – Fürstenberg (Havel) Bhf
  • 842 Zehdenick Bhf – Kurtschlag – Groß Dölln
  • 843 Zehdenick Bhf – Krewelin – Liebenwalde
  • 845 Gransee – Bergsdorf – Klein Mutz – Zehdenick
  • 846 Fürstenberg (H) Bhf – Neuthymen – Altthymen
  • 847 Fürstenberg (Havel) Bhf – Menz Schule
  • 848 Fürstenberg (Havel) – Kleinmenow – Steinförde – Großmenow
  • 850 Zehdenick Bhf – Neuhof – Vogelsang
  • 851 Gramzow – Altlüdersdorf – Menz Schule
  • 854 Gransee – Mildenberg – Tornow – Himmelpfort
  • 857 Löwenberg – Groß Mutz – Grieben – Löwenberg

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 - Segen oder Fluch - mit dem Bus zur Schule/Ausbildung (PDF; 1,8 MB)

Weblinks

 Commons: Oberhavel Verkehrsgesellschaft  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg | Busunternehmen (Brandenburg) | Verkehr (Landkreis Oberhavel) | Unternehmen (Landkreis Oberhavel) | Oranienburg

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Oberhavel Verkehrsgesellschaft (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.