O Sul é o Meu País - LinkFang.de





O Sul é o Meu País


O Sul é o Meu País
Vorsitzender Logo

Odilon Xavier Freitas
Basisdaten
Art Unabhängigkeitsbewegung
Ausrichtung nationalistisch
Verbreitung Paraná, Santa Catarina, Rio Grande do Sul
Gründungsdatum 19. Juli 1992
Gründungsort Laguna (Santa Catarina)
Vorsitzender Odilon Xavier Freitas
Adressen
Adresse Curitiba, Paraná, Brasilien
Website www.meusul.net.br
Struktur

O Sul é o Meu País (deutsch Der Süden ist mein Land) ist eine 1992 gegründete separatistische Bewegung, die die Unabhängigkeit der südbrasilianischen Bundesstaaten Paraná, Santa Catarina und Rio Grande do Sul fordert.

Gründung

Die Vereinigung wurde anlässlich des Zweiten Separatistenkongresses (Segundo Congresso Separatista vom 18. bis 19. Juli 1992) in Laguna durch den Kommunalpolitiker Adílcio Cadorin am 19. Juli 1992 gegründet.

Präsident ist heute (2015) Odilon Xavier Freitas, sein Vorgänger war der Historiker und Journalist Celso Deucher,[1] der als Chefideologe gilt.

2007 gab die Zeitung Zero Hora die Mitgliederzahl mit 30.000 an sowie eine Sympathisantenzahl von 300.000.[2] Sie ist die größte der neueren separatistischen Bewegungen in Südbrasilien.[3]

Ziele

Zweck ist die Erreichung der politischen und administrativen Unabhängigkeit der Região Sul do Brasil (Region Südbrasilien) und die Vorbereitung einer Volksabstimmung.[4] O Sul é o Meu País tritt nicht als politische Partei auf, da die Ziele nach Artikel Eins der brasilianischen Verfassung von 1988 verfassungswidrig wären.[5]

Symbole

Die Bewegung benutzt als Symbol eine blaue Fahne mit drei Sternen, die die drei Staaten repräsentieren. Normalerweise benutzen die Teilnehmer, außer der Fahne, die politische Karte Südbrasiliens, die die Abkürzungen der Bundesstaaten enthält, in Verbindung mit dem Namen der Bewegung.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Celso Deucher é novo Presidente do movimento O Sul é o Meu País , Website Movimento O Sul é o Meu País vom 29. Juni 2010. Abgerufen am 11. Juni 2015 (portugiesisch).
  2. Separatismo: Ainda há quem pense nisso. In: Zero Hora, Porto Alegre, vom 6. Mai 2007.
  3. James Brooke: Santa Cruz Journal; White Flight in Brazil? Secessionist Caldron Boils. In: The New York Times vom 12. Mai 1993. Abgerufen am 11. Juni 2015 (englisch).
  4. Carta de princípios do movimento O sul é o meu país. Abgerufen am 11. Juni 2015 (portugiesisch).
  5. Constituição da Républica Federativa do Brasil de 1988, Artigo 1° : „… formada pela união indissolúvel dos Estados e Municípios e do Distrito Federal.“ Abgerufen am 11. Juni 2015 (portugiesisch).

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/O Sul é o Meu País (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.