OSCAR - LinkFang.de





OSCAR


Dieser Artikel erläutert die Amateurfunksatelliten OSCAR; für andere Bedeutungen siehe Oscar (Begriffsklärung).

OSCAR (Orbiting Satellite Carrying Amateur Radio) ist eine traditionelle Bezeichnung für einen Amateurfunksatelliten. Dabei fallen nur Satelliten, die eine Erdumlaufbahn erreichen oder verlassen, in die Gruppe der OSCAR-Satelliten, nicht also suborbitale Flugkörper.

Der erste OSCAR-Satellit

Der erste Satellit mit der Bezeichnung OSCAR wurde von US-amerikanischen Funkamateuren gebaut und am 12. Dezember 1961 mit dem Satelliten Discoverer 36 der United States Air Force huckepack ins All befördert. Die Abmessungen von OSCAR 1 waren rund 30 cm × 25 cm × 12 cm, sein Gewicht betrug 4,5 kg, seine Umlaufbahn lag zwischen 234 km und 414 km Höhe und die Sendeleistung betrug 140 mW auf der Frequenz 145 MHz. Er verglühte nach sieben Wochen. In dieser Zeit strahlte der batteriegespeiste Satellit die Morsecodes der Buchstaben „H“ und „I“ aus, mit einer von der Temperatur abhängigen Geschwindigkeit.

Liste der OSCAR-Satelliten

Bisher wurden 84 Satelliten gestartet, die nach dem Erreichen des Orbits eine OSCAR-Nummer zugeteilt bekamen. Die Namen der Satelliten in der folgenden Tabelle sind chronologisch nach dem Startdatum sortiert. Die OSCAR-Nummerierung folgt nicht immer dem Startdatum, da diese Kennung teilweise erst einige Zeit nach dem Start vergeben wurde. Der Status bezieht sich auf die Amateurfunknutzlast und muss nicht mit dem Status der Hauptnutzlast des Satelliten übereinstimmen.

Nr. OSCAR-Bezeichnung Projektname Start Trägerrakete Land Betreiber COSPAR
ID
Satellite Catalog Number Status
1 OSCAR (OSCAR 1) 12. Dezember 1961 Thor-DM21 Agena-B Vereinigte Staaten USA Project OSCAR 1961-034B 00214 verglüht am
31. Januar 1962
2 OSCAR II (OSCAR 2) 2. Juni 1962 Thor-DM21 Agena-B Vereinigte Staaten USA Project OSCAR 1962-022B 00305 verglüht am
21. Juni 1962
3 OSCAR III (OSCAR 3) 9. März 1965 Thor-DSV2A Agena-D Vereinigte Staaten USA Project OSCAR 1965-016F 01293 außer Betrieb
4 OSCAR IV (OSCAR 4) 21. Dezember 1965 Titan IIIC Vereinigte Staaten USA TRW Radio Club of Redondo Beach 1965-108C 01902 verglüht am
12. April 1976
5 Australis-OSCAR 5
(OSCAR 5, AO-5, AO-A)
OSCAR 5 23. Januar 1970 Delta-N6 Australien Australien Universität Melbourne 1970-008B 04321 außer Betrieb
6 AMSAT-OSCAR 6
(OSCAR 6, AO-6, AO-C, P2A)
Phase 2A, P2A 15. Oktober 1972 Delta-300 Vereinigte Staaten USA AMSAT-NA 1972-082B 06236 außer Betrieb
7 AMSAT-OSCAR 7
(OSCAR 7, AO-7, AO-B)
Phase 2B, P2B 15. November 1974 Delta-2310 Vereinigte Staaten USA AMSAT-NA 1974-089B 07530 teilweise in Betrieb
8 AMSAT-OSCAR 8
(OSCAR 8, AO-8, AO-D)
Phase 2D, P2D 5. März 1978 Delta-2910 Vereinigte Staaten USA AMSAT-NA 1978-026B 10703 außer Betrieb
9 UoSAT-OSCAR 9
(UOSAT 1, UO-9)
UoSAT 1 6. Oktober 1981 Delta-2310 Vereinigtes Konigreich UK University of Surrey 1981-100B 12888 verglüht am
13. Oktober 1989
10 AMSAT-OSCAR 10 Phase 3B, P3B 16. Juni 1983 Ariane 1 Deutschland Deutschland
Vereinigte Staaten USA
AMSAT-DL, AMSAT-NA 1983-058B 14129 teilweise in Betrieb
11 UoSAT-OSCAR 11
(OSCAR 11, UO-11)
UoSAT 2, UoSAT-B 1. März 1984 Delta-3920 Vereinigtes Konigreich UK University of Surrey 1984-021B 14781 teilweise in Betrieb
12 Fuji-OSCAR 12
(OSCAR 12, FO-12)
JAS 1, Fuji 1 12. August 1986 H-I Japan Japan JARL, JAMSAT 1986-061B 16909 außer Betrieb
13 AMSAT-OSCAR 13
(OSCAR 13, AO-13)
Phase 3C, P3C 15. Juni 1988 Ariane-44LP Deutschland Deutschland
Vereinigte Staaten USA
AMSAT-DL, AMSAT-NA 1988-051B 19216 verglüht am
6. Dezember 1996
14 UoSAT-OSCAR 14
(OSCAR 14, UO-14)
UoSAT 3, UoSAT-D 22. Januar 1990 Ariane-40 Vereinigtes Konigreich UK University of Surrey 1990-005B 20437 außer Betrieb
15 UoSAT-OSCAR 15
(OSCAR 15, UO-15)
UoSAT 4, UoSAT-E 22. Januar 1990 Ariane-40 Vereinigtes Konigreich UK University of Surrey 1990-005C 20438 außer Betrieb
16 AMSAT-OSCAR 16
(OSCAR 16, AO-16)
Pacsat, Microsat-1 22. Januar 1990 Ariane-40 Vereinigte Staaten USA AMSAT-NA 1990-005D 20439 außer Betrieb
17 DOVE-OSCAR 17
(OSCAR 17, DO-17)
DOVE, Microsat-2 22. Januar 1990 Ariane-40 Brasilien Brasilien BRAMSAT, AMSAT-NA 1990-005E 20440 außer Betrieb
18 WEBERSAT-OSCAR 18
(OSCAR 18, WO-18)
WeberSAT, Microsat-3 22. Januar 1990 Ariane-40 Vereinigte Staaten USA Weber State University, AMSAT-NA 1990-005F 20441 außer Betrieb
19 LUSAT-OSCAR 19
(OSCAR 19, LO-19)
LUSAT, Microsat-4 22. Januar 1990 Ariane-40 Argentinien Argentinien AMSAT-LU, AMSAT-NA 1990-005G 20442 außer Betrieb
20 Fuji-OSCAR 20
(FO-20)
JAS 1B, Fuji-2 7. Februar 1990 H-I Japan Japan JARL 1990-013C 20480 außer Betrieb
21 AMSAT-OSCAR 21
(AO-21)
Informator-1, RS-14 29. Januar 1991 Kosmos-3M Sowjetunion Sowjetunion
Deutschland Deutschland
AMSAT-U-Orbita, AMSAT-DL 1991-006A 21087 außer Betrieb
22 UoSAT-OSCAR 22
(OSCAR 22UO-22)
UoSAT 5, UoSAT-F 17. Juli 1991 Ariane-40 Vereinigtes Konigreich UK University of Surrey 1991-050B 21575 außer Betrieb
23 KitSAT-OSCAR 23
(OSCAR 23, KO-23)
KITSAT 1, Uribyol-1 10. August 1992 Ariane-42P Korea Sud Südkorea KAIST, SSTL 1992-052B 22077 außer Betrieb
24 Arsene-OSCAR 24
(OSCAR 24, AO-24)
Arsene 12. Mai 1993 Ariane-42L Frankreich Frankreich Radio Amateur Club de l'Espace 1993-031B 22654 außer Betrieb
25 KitSAT-OSCAR 25
(KO-25)
KITSAT B, Kitsat-2, Uribyol-2 26. September 1993 Ariane-40 Korea Sud Südkorea KAIST 1993-061F 22828 außer Betrieb
26 Italy-OSCAR 26
(IO-26)
ITAMSAT 26. September 1993 Ariane-40 Italien Italien AMSAT-Italien, ARI 1993-061D 22826 teilweise in Betrieb
27 AMRAD-OSCAR 27
(AO-27)
EYESAT-1 26. September 1993 Ariane-40 Vereinigte Staaten USA AMRAD 1993-061C 22825 in Betrieb
28 POSAT-OSCAR 28
(PO-28)
POSAT, Posat-1 26. September 1993 Ariane-40 Portugal Portugal AMSAT-PO, SSTL , LNET-Portugal 1993-061G 22829 außer Betrieb
29 Fuji-OSCAR 29
(FO-29)
JAS 2, Fuji-2 17. August 1996 H-II Japan Japan JARL 1996-046B 24278 teilweise in Betrieb
30 Mexico-OSCAR 30
(MO-30)
UNAMSAT-2, UNAMSAT B 5. September 1996 Kosmos-3M Mexiko Mexiko UNAM 1996-052B 24305 außer Betrieb
31 TMSAT-OSCAR 31
(TO-31)
TMSAT-1 10. Juli 1998 Zenit-2 Thailand Thailand 1998-043C 25396 außer Betrieb
32 Gurwin-OSCAR 32
(GO-32)
Gurwin-1b, Techsat-1b 10. Juli 1998 Zenit-2 Israel Israel Technion 1998-043D 25397 außer Betrieb
33 SEDSAT-OSCAR 33
(SO-33)
SEDSAT-1 24. Oktober 1998 Delta-7326 Vereinigte Staaten USA University of Alabama in Huntsville, SEDS 1998-061B 25509 außer Betrieb
34 Pansat-OSCAR 34
(PO-34)
PANSAT 30. Oktober 1998 Space Shuttle Vereinigte Staaten USA Naval Postgraduate School 1998-064B 25520 außer Betrieb
35 OSCAR 35
(SO-35)
SUNSAT 23. Februar 1999 Delta-7920-10 Sudafrika Südafrika Universität Stellenbosch 1999-008C 25636 außer Betrieb
36 UoSAT-OSCAR 36
(UO 36)
UoSAT 12 21. April 1999 Dnepr Vereinigtes Konigreich UK SSTL 1999-021A 25693 außer Betrieb
37 ASU-OSCAR 37
(AO-37)
ASUSat-1 27. Januar 2000 Minotaur I Vereinigte Staaten USA Arizona State University 2000-004E 26065 außer Betrieb
38 OPAL-OSCAR 38
(OO-38)
Orbiting Picosat Automatic Launcher 27. Januar 2000 Minotaur I Vereinigte Staaten USA Stanford University 2000-004C 26063 außer Betrieb
39 Weber-OSCAR 39
(WO-39)
JAWSAT 27. Januar 2000 Minotaur I Vereinigte Staaten USA Weber State University, USAF 2000-004A 26061 außer Betrieb
41 Saudi-OSCAR 41
(SO-41)
Saudisat 1A 26. September 2000 Dnepr Saudi-Arabien Saudi-Arabien KACST Space Research Institute 2000-057A 26545 außer Betrieb
42 Saudi-OSCAR 42
(SO-42)
Saudisat 1B 26. September 2000 Dnepr Saudi-Arabien Saudi-Arabien KACST Space Research Institute 2000-057E 26549 wurde nie aktiviert
46 Malaysian-OSCAR 46
(MO-46)
TiungSAT-1 26. September 2000 Dnepr Malaysia Malaysia 2000-057D 26548 außer Betrieb
40 AMSAT-OSCAR 40
(AO-40)
Phase 3D, P3D 16. November 2000 Ariane-5G Deutschland Deutschland
Vereinigte Staaten USA
AMSAT-DL 2000-072B 26609 außer Betrieb
43 Starshine-OSCAR 43
(SO-43)
Starshine 3 30. September 2001 Athena-1 Vereinigte Staaten USA Gil Moore und Schüler 2001-043A 26929 verglüht am
21. Januar 2003
44 Navy-OSCAR 44
(NO-44)
PCSat 30. September 2001 Athena-1 Vereinigte Staaten USA United States Naval Academy 2001-043C 26931 außer Betrieb
45 Navy-OSCAR 45
(NO-45)
SAPPHIRE 30. September 2001 Athena-1 Vereinigte Staaten USA United States Naval Academy, Stanford University 2001-043D 26932 außer Betrieb
47 BreizhSAT-OSCAR 47
(BO-47)
IDEFIX CU1 4. Mai 2002 Ariane-42P Frankreich Frankreich AMSAT-France 2002-021B 27422 außer Betrieb
48 BreizhSAT-OSCAR 48
(BO-48)
IDEFIX CU2 außer Betrieb
49 AATiS-OSCAR 49
(AO-49)
Rubin 2, Safir-M 20. Dezember 2002 Dnepr Deutschland Deutschland AATiS e.V. 2002-058A 27605 außer Betrieb
50 Saudi-OSCAR 50
(SO-50)
Saudisat-1C 20. Dezember 2002 Dnepr Saudi-Arabien Saudi-Arabien KACST Space Research Institute 2002-058C 27607 in Betrieb
55 CubeSat-OSCAR 55
(CO-55)
CUTE-1 30. Juni 2003 Rockot-KM Japan Japan Tokyo Institute of Technology 2003-031E 27844 in Betrieb
57 CubeSat-OSCAR 57
(CO-57)
XI-IV 30. Juni 2003 Rockot-KM Japan Japan Universität Tokio 2003-031J 27848 in Betrieb
51 AMSAT-OSCAR 51
(AO-51)
AMSAT-Echo 29. Juni 2004 Dnepr Vereinigte Staaten USA AMSAT-NA 2004-025K 28375 außer Betrieb
52 VUSat-OSCAR 52
(VO-52)
Hamsat, VUSat 5. Mai 2005 PSLV Indien Indien
Niederlande Niederlande
AMSAT-India, ISRO 2005-017B 28650 außer Betrieb
10. Juli 2014
54 AMSAT-OSCAR 54
(AO-54)
SuitSat, Radioskaf 8. September 2005 International ARISS 2005-035C 28933 verglüht am
7. September 2006
53 eXpress-OSCAR 53
(XO-53)
SSETI Express 27. Oktober 2005 Kosmos-3M International ESA, AMSAT-UK 2005-043E 28894 außer Betrieb
58 CubeSat-OSCAR 58
(CO-58)
XI-V 27. Oktober 2005 Kosmos-3M Japan Japan Universität Tokio 2005-043F 28895 in Betrieb
56 CubeSat-OSCAR 56
(CO-56)
CUTE-1.7 + APD 21. Februar 2006 M-V Japan Japan Tokyo Institute of Technology 2006-005C 28941 verglüht am
25. Oktober 2009
59 HITSAT-OSCAR 59
(HO-59)
HITSAT 22. September 2006 M-V Japan Japan Hokkaido Institute of Technology 2006-041F 29484 außer Betrieb
20. Juni 2008
60 Navy-OSCAR 60
(NO-60)
RAFT 21. Dezember 2006 Space Shuttle Vereinigte Staaten USA United States Naval Academy 2006-055C 29661 verglüht am
30. Mai 2007
61 Navy-OSCAR 61
(NO-61)
ANDE-MAA (Mock ANDE Active) 21. Dezember 2006 Space Shuttle Vereinigte Staaten USA Naval Research Laboratory 2006-055F 29664 verglüht am
25. Dezember 2007
62 Navy-OSCAR 62
(NO-62)
ANDE-FCal (Fence Calibration) 21. Dezember 2006 Space Shuttle Vereinigte Staaten USA Naval Research Laboratory 2006-055J 29667 verglüht am
25. Mai 2008
63 Pehuensat-OSCAR 63
(PO-63)
Pehuensat-1 1. Oktober 2007 PSLV Argentinien Argentinien University of Comahue, AMSAT-LU 2007-001D 29712 außer Betrieb
64 Dutch-OSCAR 64
(DO-64)
Delfi-C3 28. April 2008 PSLV-CA Niederlande Niederlande Technische Universität Delft 2008-021G 32789 in Betrieb
65 CubeSat-OSCAR 65
(CO-65)
CUTE-1.7 + APD II 28. April 2008 PSLV-CA Japan Japan Tokyo Institute of Technology 2008-021C 32785 in Betrieb
66 CubeSat-OSCAR 66
(CO-66)
SEEDS 2 28. April 2008 PSLV-CA Japan Japan Nihon-Universität 2008-021J 32791 in Betrieb
67 SumbandilaSat-OSCAR 67
(SO-67)
SumbandilaSat 17. September 2009 Soyuz-2-1b Fregat Sudafrika Südafrika AMSAT Südafrika 2009-049F 35870 außer Betrieb
68 Hope-OSCAR 68
(HO-68)
XW-1 15. Dezember 2009 CZ-4C China Volksrepublik Volksrepublik China AMSAT China 2009-072B 36122 in Betrieb
69 FASTRAC-OSCAR 69
(FO-69)
FASTRAC 1 20. November 2010 Minotaur IV HAPS Vereinigte Staaten USA University of Texas at Austin 2010-062F 37227 noch nicht aktiviert
70 FASTRAC-OSCAR 70
(FO-70)
FASTRAC 2 20. November 2010 Minotaur IV HAPS Vereinigte Staaten USA University of Texas at Austin 2010-062M 37380 in Betrieb
71 AubieSat-OSCAR 71
(AO-71)
AubieSat-1 28. Oktober 2011 Delta-7920-10C Vereinigte Staaten USA Auburn University 2011-061E 37854 in Betrieb
72 MagyarSat-OSCAR 72
(MO-72)
Masat-1 13. Februar 2012 Vega Ungarn Ungarn Technische Universität Budapest 2012-006E 38081 in Betrieb
75 Louisiana-OSCAR 75
(LO-75)
CAPE 2 20. November 2013 Minotaur Vereinigte Staaten USA University of Louisiana at Lafayette 2013-064C 39382 in Betrieb
73 AMSAT-OSCAR 73
(AO-73)
FUNcube-1 21. November 2013 Dnepr Vereinigtes Konigreich Vereinigtes Königreich AMSAT-UK 2013-066AE 39444 in Betrieb
74 LUSAT-OSCAR 74
(LO-74)
CubeBug-2 21. November 2013 Dnepr Argentinien Argentinien AMSAT-LU 2013-066AA 39440 in Betrieb
76 Morehead-OSCAR 76
(MO-76)
$50SAT, Eagle-2 21. November 2013 Dnepr Vereinigte Staaten USA Morehead State University 2013-066W 39436 in Betrieb
77 Cubesat-OSCAR 77
(CO-77)
INVADER 27. Februar 2014 H-IIA-202 Japan Japan Kunsthochschule Tama 2014-009F 39577 in Betrieb
78 LituanicaSAT-OSCAR 78
(LO-78)
LituanicaSAT-1 9. Januar 2014 Antares-120 Litauen Litauen Universität Vilnius 1998-067EN 39569 in Betrieb
79 European-OSCAR 79
(EO-79)
QB50P1 19. Juni 2014 Dnepr Belgien Belgien Von Karman Institut für Strömungsmechanik 2014-033R 40025 in Betrieb
80 European-OSCAR 80
(EO-80)
QB50P2 19. Juni 2014 Dnepr Belgien Belgien Von Karman Institut für Strömungsmechanik 2014-033Y 40032 in Betrieb
81 Fuji-OSCAR 81
(FO-81)
ARTSAT2-DESPATCH 3. Dezember 2014 H-IIA-202 Japan Japan Kunsthochschule Tama 2014-076C 40321 außer Betrieb
82 Fuji-OSCAR 82
(FO-82)
Shin’en-2 3. Dezember 2014 H-IIA-202 Japan Japan Universität Kagoshima 2014-076B 40320 in Betrieb
83 Naval Academy OSCAR 83
(NO-83)
BRICSat-P 20. Mai 2015 Atlas V 501 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten U.S. Naval Academy 2015-025E 40655 in Betrieb
84 Naval Academy OSCAR 84
(NO-84)
ParkinsonSAT A (PSAT) 20. Mai 2015 Atlas V 501 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten U.S. Naval Academy 2015-025D 40654 in Betrieb
85 AMSAT-OSCAR 85
(AO-85)
Fox-1A 8. Oktober 2015 Atlas V 401 Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten AMSAT-NA 2015-058D 40967 in Betrieb
86 Indonesia-OSCAR 86
(IO-86)
LAPAN-A2 28. September 2015 PSLV-XL Indonesien Indonesien LAPAN 2015-052B 40931 in Betrieb

Stand der Liste vom 31. Oktober 2015

Siehe auch

Literatur

  • Martin Davidoff: The Radio Amateur’s Satellite Handbook. The American Radio Relay League, Newington, ISBN 978-0-87259-658-0.

Weblinks


Kategorien: Amateurfunksatellit | Kommunikationssatellit

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/OSCAR (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.