Nukuʻalofa - LinkFang.de





Nukuʻalofa


Nukuʻalofa
    
}
Basisdaten
Staat Tonga
Höhe 3 m
Einwohner 24.000

Nukuʻalofa ist die Hauptstadt und der Regierungssitz des ozeanischen Königreiches Tonga. Die Stadt liegt an der Nordküste der Insel Tongatapu, nur wenige Zentimeter über dem Meeresspiegel. 2006 hatte sie 23.658 Einwohner,[1] und 2010 rund 24.000 Einwohner,[2] dies sind gut ein Drittel der Einwohner der Hauptinsel Tongatapu und knapp ein Viertel der Gesamtbevölkerung Tongas. Die Agglomeration Nukuʻalofa hatte 34.311 Einwohner 2006,[3] also knapp die Hälfte der Einwohner Tongatapus, oder ein Drittel der Bevölkerung des Staates Tonga.

Geschichte

Die Ursprünge der Stadt gehen auf eine Festung zurück. Diese wurde 1807 durch Finau, Häuptling Haʻapais zuerst zerstört und dann wieder aufgebaut, bevor sie im darauffolgenden Jahr durch Tarki, einem anderen Häuptling, wieder zerstört wurde. Als 1845 Tonga wiedervereinigt wurde, erklärte König George Tupou I. Nukuʻalofa zur Hauptstadt Tongas. Der Name der Stadt bedeutet „Das Zuhause der Liebe“.

Geographie

Das eigentliche historische Zentrum von Nukuʻalofa ist Kolomotuʻa („Altstadt“, „altes Dorf“). Sie liegt westlich der Straße Hala Vahaʻa kolo („Dorfgrenzstraße“). Kolofoʻou („Neustadt“, „Neues Dorf“) ist das zweite der drei villages, aus denen sich die heutige Hauptstadt zusammensetzt; sie liegt östlich der genannten Straße. Das dritte Dorf ist Maʻufanga, noch weiter östlich gelegen.

Wirtschaft und Tourismus

Nukuʻalofa ist Tongas wirtschaftliches Zentrum und Verkehrsknotenpunkt. Hauptexportgüter sind Kopra, Bananen, Vanille und meist traditionelle handwerkliche Produkte. Große Bedeutung hat auch der Tourismus. Die Stadt hat den größten Industriehafen Tongas und liegt ungefähr 25 Kilometer vom Internationalen Flughafen Fuaʻamotu entfernt.

Mit dem ʻAtenisi Institute besitzt Nukuʻalofa die einzige unabhängige hochschulähnliche Bildungsanstalt Tongas. Außerdem befindet sich in der Stadt auch eine Lehrerbildungsanstalt und eine Hotelfachschule. Das Queen Salote College ist die älteste Mädchenschule Tongas.

Hauptsehenswürdigkeit ist der Königspalast aus dem Holz der Norfolk-Tanne. Weitere Attraktionen sind die einzige Einbahnstraße Tongas (Railway Road), die Vuna Werft, die königliche Grabstätten und zahlreiche Kirchen, darunter die Basilika des Heiligen Antonius von Padua und die Centennial Church, die sonntags von der königlichen Familie besucht wird.

Die Stadt bietet das einzig nennenswerte Nachtleben Tongas und verfügte über das einzige Kino des Landes. Außerdem befindet sich ein Rugbystadion in der Stadt.

Bevölkerung

Die Bevölkerung der Stadt wächst seit Jahren stetig an; insbesondere viele jüngere Menschen ziehen von den entlegenen Inseln in die Stadt. Die meisten Einwohner sind Tongaer, daneben gibt es einige wenige Europäer und Chinesen.

Ausnahmezustand

Nach politisch motivierten Ausschreitungen, die dann in Plünderungen übergingen, brannte am 16. November 2006 ein Großteil des Geschäftsviertels von Nuku'alofa ab. Der daraufhin verhängte Ausnahmezustand wurde mit Unterbrechungen bis Dezember 2009 aufrechterhalten.

Fotos

Klimatabelle

Nuku’alofa
Klimadiagramm
JFMAMJJASOND
 
 
201
 
29
22
 
 
220
 
29
23
 
 
227
 
29
23
 
 
150
 
28
22
 
 
113
 
26
20
 
 
92
 
25
19
 
 
106
 
25
18
 
 
113
 
24
18
 
 
113
 
25
18
 
 
113
 
26
19
 
 
109
 
27
21
 
 
130
 
28
21
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: wetterkontor.de
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Nuku’alofa
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 29 29 29 28 26 25 25 24 25 26 27 28 Ø 26,7
Min. Temperatur (°C) 22 23 23 22 20 19 18 18 18 19 21 21 Ø 20,3
Niederschlag (mm) 201 220 227 150 113 92 106 113 113 113 109 130 Σ 1.687
Regentage (d) 14 14 16 11 9 7 9 8 9 9 9 10 Σ 125
Wassertemperatur (°C) 27 27 27 27 26 24 24 23 23 24 24 25 Ø 25,1
Luftfeuchtigkeit (%) 83 84 84 83 80 80 78 79 78 79 79 80 Ø 80,6
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
29
22
29
23
29
23
28
22
26
20
25
19
25
18
24
18
25
18
26
19
27
21
28
21
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
201
220
227
150
113
92
106
113
113
113
109
130
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Nuku’alofa  – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Nukuʻalofa – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Einzelnachweise

  1. Summe der villages Kolomotuʻa, Kolofoʻou und Maʻufanga
  2. Seite nicht mehr abrufbar , Suche in Webarchiven: World Gazetteer: Tonga
  3. [1] Volkszählung 2006: Summe der Distrikte Kolomotuʻa und Kolofoʻou

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Nukuʻalofa (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.