Noworossijsk - LinkFang.de





Noworossijsk


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Noworossijsk (Begriffsklärung) aufgeführt.
Stadt
Noworossijsk
Новороссийск
Flagge Wappen
Föderationskreis Südrussland
Region Krasnodar
Stadtkreis Noworossijsk
Bürgermeister Wladimir Sinjagowski
Gegründet 1838
Stadt seit 1866
Fläche 835 km²
Bevölkerung 241.952 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 290 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 20 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 8617
Postleitzahl 353900–353925
Kfz-Kennzeichen 23, 93, 123
OKATO 03 420
Website admin.novoros.com
Geographische Lage
Koordinaten }
Liste der Städte in Russland

Noworossijsk (russisch Новоросси́йск) ist eine russische Hafenstadt in der Region Krasnodar. Sie liegt am Schwarzen Meer an den westlichen Ausläufern des Kaukasusgebirges und hat 241.952 Einwohner (Stand 14. Oktober 2010 ).[1]

Die Stadt hat seit 2006 eine neue, zwei Kilometer lange Uferpromenade. Noworossijsk ist Universitätsstadt, Kulturzentrum und ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Darüber hinaus ist es als Marinestützpunkt der russischen Schwarzmeerflotte von Bedeutung.

Geschichte

An der Stelle der heutigen Stadt wurde bereits von den alten Griechen eine Kolonie namens Bata gegründet. Der Ort wurde im 12. und 13. Jahrhundert eine genuesische Handelsniederlassung und später vom Osmanischen Reich erobert. Die Osmanen errichteten an der Mündung des Flusses Zemes eine Festung mit dem Namen Sudjuk Kale, um von hier aus Sklavenhandel zu betreiben. 1808 wurde die Festung von Russland erobert. Die Stadt wurde 1838 an der Stelle der 1812 von den Russen zerstörten Festung gegründet. Ihr Name geht auf die Provinz Neurussland (Noworossija) zurück. Anfang des 20. Jahrhunderts wurde der Hafen ausgebaut und ein wirtschaftlicher Aufschwung folgte.

Im Zweiten Weltkrieg war die Stadt 1942/43 Schauplatz heftiger Kämpfe. Noworossijsk war der östlichste Punkt an der Schwarzmeerküste, bis zu dem die deutsche Wehrmacht in der Sommeroffensive 1942 vordrang. Da diese hier abgewehrt wurde, bekam Noworossijsk 1973 die Auszeichnung einer Heldenstadt verliehen (der seinerzeitige Staats- und Parteichef Leonid Iljitsch Breschnew war als Politoffizier südlich der Stadt eingesetzt).

Das vormals italienische Schlachtschiff Giulio Cesare wurde zu Ehren der Stadt 1949 als Noworossijsk in die sowjetische Marine übernommen. Der Kreuzer Michail Kutusow, der bei der Explosion der Noworossijsk dem Schlachtschiff am nächsten lag und die Besatzung des Schiffes unterstützte, liegt heute als Museumsschiff im Hafen der Stadt.

Bevölkerungsentwicklung

Jahr Einwohner
1897 16.897
1939 95.240
1959 93.461
1970 132.744
1979 159.135
1989 185.938
2002 232.079
2010 241.952

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Wirtschaft

Der Hafen Noworossijsk ist dem Warenumsatz nach der größte Seehafen Russlands.[2] Es wird vor allem Erdöl verschifft (eine Pipeline aus Zentralasien führt hierher), daneben auch Getreide. Zu den bedeutendsten Industrien zählt die Zementindustrie. In der Umgebung von Noworossijsk liegt zudem eines der wenigen Weinanbaugebiete Russlands.

Sport

Im Fußball ist die Stadt durch den Verein Tschernomorez Noworossijsk vertreten.

Söhne und Töchter der Stadt

Bemerkenswerte Bauwerke

Städtepartnerschaften

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5 , S. 12–209; 11 , S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)
  2. Angaben der Hafengesellschaft (englisch) , abgerufen am 26. Juli 2012

Weblinks

 Commons: Noworossijsk  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Ort in der Region Krasnodar | Träger des Leninordens | Ort mit Seehafen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Noworossijsk (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.