Novo Brdo - LinkFang.de





Novo Brdo


Novobërdë/Novobërda1
(Artanë/Artana)
Novo Brdo/Ново Брдо2

Hilfe zu Wappen
Basisdaten
Staat: Kosovo
Gemeinde: Novobërdë (Novo Brdo)
Koordinaten:
Höhe: 1.000 m ü. A.
Fläche: 204,25 km²
Einwohner: 6.720 (2011[1])
Bevölkerungsdichte: 33 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+381) 38
Postleitzahl: 16000
Kfz-Kennzeichen: 01
Struktur und Verwaltung (Stand: 2012)
Gemeindeart: Großgemeinde
Bürgermeister: Bajrush Ymeri (LDK)
Website:
1 albanisch (unbestimmte / bestimmte Form),
2 serbisch (lateinische / kyrillische Schreibweise)

Novo Brdo (serbisch-kyrillisch Ново Брдо ; albanisch Novobërda oder Novobërdë, seltener auch Artana oder Artanë; sächsisch Nyeu-berghe; venetisch Novomonte; türkisch Nobırda) ist eine Stadt und Amtssitz der gleichnamigen Großgemeinde im östlichen Kosovo, die 6720 Einwohner zählt (Stand: 2011).[2] Der Bergwerksort Novo Brdo wurde einst von dessen Bewohnern auch als Mutter aller Städte bezeichnet.[3]

Etymologie

Der Name wird aus den Wörtern novo (dt. „neu“) und dem slawischen Toponym brdo („Hügel“) gebildet, und bedeutet auf Serbisch „neuer Hügel“.

Geographie

Novo Brdo liegt im Osten des Kosovo in einer hügeligen Landschaft. Die kosovarische Hauptstadt Priština ist etwa 20 Kilometer im Nordwesten entfernt. Die nächsten Städte sind Kamenica im Osten und Gjilan im Süden. Die Region um Novo Brdo ist reich an Mineralien.

Geschichte

Mittelalter

Novo Brdo samt der Region gehörte bereits im 12. Jahrhundert zum serbischen Reich. Als der serbische König Uroš IV. Dušan die Macht übernahm, konnte der sein Herrschaftsgebiet zu einem Großreich ausweiten, während Dušan selbst zum mächtigsten König in Südosteuropa wurde. Das Zeitalter unter Zar Dušan gilt heute als das goldene Zeitalter Serbiens. Novo Brdo selbst erlebte unter seiner Herrschaft einen großen Aufschwung. Die Stadt profitierte vor allem durch die Wirtschafts- und Handelsbeziehungen, die der Herrscher gefördert hatte. So kamen unter Zar Dušans Anweisungen sächsische Bergarbeiter für Berg- und Festungsbau, sowie Dubrovniker (damals Ragusaner) für den Handel, ins Reich.

In Novo Brdo siedelten sich viele Sachsen (serb. Sasi) aus dem Erzgebirge stammend an. In der Hauptfaktorei von Novo Brdo wurden durch den Ankauf von Gold und Verkauf von Importwaren gewaltige Summen umgesetzt, nicht selten zum Verdruss der ebenfalls in Novo Brdo vertretenen Venezianern.[4] Dadurch wurde die Stadt zu einer der wichtigsten Handelsplätze und eine der größten Einnahmequellen des Großserbischen Reiches.

1442 wird erstmals eine jüdisch gläubige Gemeinde in Novo Brdo erwähnt, die zu den frühesten im Kosovo zählt.[5]

20. Jahrhundert

Nach dem Fall des Osmanischen Reiches verlor Novo Brdo seine einstige Bedeutung. Zwischen 1963 und 1991 gehörte das Gebiet zur Großgemeinde von Priština, bis sie dann zu einer eigenen Verwaltungseinheit gebildet wurde.

Söhne und Töchter der Stadt

Weblinks

 Commons: Novo Brdo  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Banesat, ekonomitë familjare dhe popullsia sipas komunave. Enti i Statistikës së Kosovës, abgerufen am 3. April 2012 (albanisch, serbisch, englisch).
  2. Banesat, ekonomitë familjare dhe popullsia sipas komunave. Enti i Statistikës së Kosovës, abgerufen am 3. April 2012 (albanisch, serbisch und englisch).
  3. Gerhard Herm: Der Balkan. Das Pulverfaß Europas. Econ Verlag GmbH, Düsseldorf/Wien/New York/Moskau 1993, ISBN 978-3-430-14445-2, S. 155.
  4. Gerhard Herm: Der Balkan. Das Pulverfaß Europas. Econ Verlag GmbH, Düsseldorf/Wien/New York/Moskau 1993, ISBN 978-3-430-14445-2, S. 153.
  5. Albert Ramaj: Die Rettung der Juden in Albanien. Albanisches Institut, St. Gallen, 11. Januar 2012, abgerufen am 22. August 2012 (PDF-Datei, 73.6 KB).

Kategorien: Ort im Kosovo | Großgemeinde im Kosovo

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Novo Brdo (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.