Novell iFolder - LinkFang.de





Novell iFolder


iFolder Server / Client
Entwickler Novell
Aktuelle Version 3.9
(14. Dezember 2011)
Betriebssystem Server: Linux

Client: Windows (x86 & x64), Linux (x86 & x64), Mac OS X

Kategorie Peer-to-Peer
Lizenz GNU GPL (Freie Software)
Deutschsprachig nein
www.ifolder.com

Novell iFolder ist ein Produkt der Firma Novell. Mit den zu iFolder gehörenden Programmen ist es auf einfache Weise möglich, Dateien auf mehreren Computern synchron zu halten.

Funktionsweise

Novell iFolder ist ein auf .NET basierendes Client-Server-System, bei dem neben einem zentralen Server auf den Nutzerrechnern der iFolder-Client installiert werden muss. Ist ein iFolder-System aufgesetzt, ermöglicht es den Nutzern das Arbeiten mit gemeinsam genutzten Verzeichnissen: Markiert ein Nutzer auf seinem Computer ein Verzeichnis als ein iFolder-Verzeichnis, wird dies dem zentralen Server mitgeteilt, der daraufhin eine eigene Kopie erstellt. Sobald der Nutzer nun in diesem iFolder-Verzeichnis etwas ändert, werden diese Änderungen mit der Kopie auf dem Server synchronisiert. Der Nutzer kann zusätzlich andere Nutzer einladen, ebenfalls auf das Verzeichnis zuzugreifen. Auf deren Computern wird dann ebenfalls eine Kopie des Verzeichnisses abgelegt, das alle Änderungen mit dem Server abgleicht. Somit hat jeder Nutzer, welcher Zugriffsrechte für das Verzeichnis hat, die gleichen Dokumente und den gleichen Versionsstand wie die anderen Nutzer.

Darüber hinaus ist auch der Zugriff über eine Web-Schnittstelle möglich, um auch dann Zugriff zu gewähren, wenn der Nutzer sich an einem Computer ohne einen iFolder-Client befindet.

Frühere Versionen des iFolder-Clients unterstützten neben der serverbasierten Arbeitsweise zusätzlich eine Peer-to-Peer-Arbeitsweise ohne Notwendigkeit für einen zentralen Server. Diese Funktion war auf lokale Netzwerke beschränkt. Seit Version 3.8 wird dies jedoch nicht mehr unterstützt. Es ist derzeit nicht bekannt, ob die Funktion in zukünftigen Versionen zurückkehren wird.

Die letzte aktuelle Version ist vom 14. Dezember 2011. Eine der wenigen Open-Source-Alternativen ist z. B. OwnCloud. Des Weiteren gibt es auch viele kommerzielle Anbieter.

Weblinks


Kategorien: Novell | Datensynchronisation | Freie Peer-to-Peer-Software | Parallelverarbeitung

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Novell iFolder (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.