Notholirion - LinkFang.de





Notholirion


Notholirion

Systematik
Klasse: Bedecktsamer (Magnoliopsida)
Monokotyledonen
Ordnung: Lilienartige (Liliales)
Familie: Liliengewächse (Liliaceae)
Unterfamilie: Lilioideae
Gattung: Notholirion
Wissenschaftlicher Name
Notholirion
Wall. ex Boiss.

Notholirion ist eine Gattung in der Familie der Liliengewächse (Liliaceae). Sie besteht aus nur 5 Arten. Die Gattung ist nah verwandt mit den Lilien (Lilium) und der Gattung Fritillaria, zu denen manche Arten früher gezählt wurden.

Beschreibung

Notholirion sind mehrjährige, krautige Pflanzen und erreichen eine Wuchshöhe von 60 bis 150 cm, im Falle von Notholirion macrophyllum 18 bis 30 cm. Die Zwiebeln sind schmal eiförmig bis annähernd zylindrisch und setzen sich aus den verdickten Ansätzen der bodennahen Blätter zusammen, sie werden von einer dünnen, braunen Haut geschützt. Die Wurzeln sind zahlreich, an ihrem oberen Teil bilden sch Brutzwiebelchen, diese sind eiförmig und bestehen aus mehreren, weißen Schuppen unter einer festen Schutzhaut. Notholirion sind monokarp, die Pflanzen sterben also nach der Blüte ab, hinterlassen aber mehrere kleine Brutzwiebeln, die wiederum nach einigen Jahren blühreif sind.

Pro traubenförmigen Blütenstand gibt es 2 bis 24 Blüten. Die glocken- oder schalenförmigen dreizähligen, zwittrigen Blüten haben sechs gleichgeformte Blütenhüllblättern (Tetalen), die blass bis stark violett gefärbt sind (Ausnahme: Notholirion campanulatum). Der Fruchtknoten ist dreikammerig. Es werden längliche Kapselfrüchte gebildet. In jeder Fruchtkapsel sind zahlreiche geflügelte, flache Samen enthalten.

Verbreitung

Die Gattung hat -mit Ausnahme der mittelasiatisch verbreiteten Notholirion koeiei- ihr Areal im Himalaya. Die Arten der Gattung sind, meist alpin, in Myanmar, China (drei Arten), Afghanistan, Bhutan, Indien, Nepal, Sikkim sowie Iran und Irak beheimatet. Notholirion bulbuliferum, Notholirion macrophyllum und Notholirion campanulatum bevorzugen kühle und feuchte Standorte im Schatten in humoser Erde, Notholirion thomsonianum und Notholirion koeiei hingegen eher mediterrane Standortbedingungen.

Arten

Es gibt nur vier Arten:[1]

Literatur

Die Informationen dieses Artikels entstammen den folgenden Quellen:

Einzelnachweise

  1. Rafaël Govaerts (Hrsg.): Datenblatt bei World Checklist of Selected Plant Families des Board of Trustees of the Royal Botanic Gardens, Kew. Zuletzt eingesehen am 2. Oktober 2014

Weblinks


Kategorien: Liliengewächse | Liliaceae

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Notholirion (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.