North American Aviation - LinkFang.de





North American Aviation


North American Aviation, Inc.
Rechtsform 1996 von Boeing übernommen
Gründung 6. Dezember 1928
Sitz Los Angeles, Kalifornien
Branche Flugzeugbau

North American Aviation, Inc. war ein bedeutender US-amerikanischer Flugzeughersteller. Das Unternehmen wurde 1928 gegründet und wurde 1996 von Boeing aufgekauft.

Geschichte

Als North American am 6. Dezember 1928 von Clement Keys in Delaware an der Ostküste der USA gegründet wurde, war die Firma eine reine Holding mit Beteiligungen an verschiedenen Fluggesellschaften und angegliederte Unternehmen, darunter auch Eastern Air Transport. Infolge des Air Mail Scandals im Jahr 1934 wurden diese Firmen von der Luftpostbeförderung ausgeschlossen, woraufhin die Unternehmensgruppe ihre Beteiligungen an den Fluggesellschaften veräußerte. North American wurde anschließend zu einer Flugzeugproduktionsfirma unter der Leitung von James Howard Kindelberger.

Kindelberger verlegte den Firmensitz nach Inglewood (Kalifornien), direkt am Municipal Airport von Los Angeles, da dort wegen der guten Witterungsbedingungen während des ganzen Jahres geflogen werden konnte. Kindelberger versprach sich dadurch einen Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Herstellern.

1940 eröffnete North American Produktionsstätten in Dallas (Texas) und Kansas City (Kansas), um während des Zweiten Weltkriegs für die United States Army Air Forces Militärflugzeuge zu fertigen. Das Schulflugzeug AT-6 war der erste massengefertigte Typ, der North American den Weg zur Produktion des äußerst erfolgreichen Jagdflugzeuges P-51 bahnte. Der dritte von North American in großen Stückzahlen hergestellte Typ war der zweimotorige Bomber B-25.

Auch nach dem Krieg gingen weitere Militärmaschinen in die Produktion. Die Auftragslage war allerdings zu schlecht, um die beiden neuen Werke aufrechterhalten zu können. Sie wurden wieder geschlossen. Doch nur ein paar Jahre später, 1948, liefen die Geschäfte wieder deutlich besser, nicht zuletzt durch die in Deutschland beschlagnahmten Pfeilflügel-Dokumente, die zu erfolgreichen Neuentwicklungen wie der F-86 Sabre führten. In Columbus (Ohio) und Downey (Kalifornien) wurden neue Werke gebaut.

Die Abteilung für Raketenmotoren wurde unter dem Namen Rocketdyne 1955 verselbständigt. Im selben Jahr gründete man mit Atomics International einen eigenen Geschäftsbereich für Kerntechnik.[1]

Nachdem in den späten 1950er Jahren die Aufträge für zwei weitere Maschinentypen vom Verteidigungsministerium der Vereinigten Staaten zurückgezogen wurden, entschied sich North American dafür, in das Weltraumprogramm der NASA einzusteigen. Diese erteilte North American in Downey den Zuschlag zum Bau des Command/Service Moduls (CSM) für das Apollo-Programm. Ebenso wurde das Antriebssystem der Redstone-Rakete und die zweite Stufe der Saturn V gefertigt.

Nach dem Apollo 1-Unglück am 27. Januar 1967 wurde North American ein Großteil der Mitschuld gegeben, da viele Nachlässigkeiten bei der Ausführung festgestellt wurden. Das Unternehmen fusionierte dann im September desselben Jahres mit Rockwell-Standard zu North American Rockwell, die wiederum 1973 in Rockwell International aufging. Schließlich kaufte Boeing im Dezember 1996 die Militär- und Weltraumsparte von Rockwell auf.

Flugzeugtypen

Jagdflugzeuge

Bomber

Aufklärungsflugzeuge

Trainingsflugzeuge

Versuchsflugzeuge

Marschflugkörper

Weblinks

 Commons: North American Aviation  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Bill Yenne: The Story of the Boeing Company. . Zenith Imprint, 1. Oktober 2005, ISBN 978-0-7603-2333-5, S. 134 (Zugriff am 5. Februar 2013).

Kategorien: Rüstungshersteller (Vereinigte Staaten) | Ehemaliges Unternehmen (Los Angeles) | Ehemaliger Flugzeughersteller

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/North American Aviation (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.