Norddeich (Dithmarschen) - LinkFang.de





Norddeich (Dithmarschen)


Wappen Deutschlandkarte
Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: DithmarschenVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Amt: Büsum-Wesselburen
Höhe: 2 m ü. NHN
Fläche: 6,9 km²
Einwohner: 412 (31. Dez. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 60 Einwohner je km²
Postleitzahl: 25764
Vorwahl: 04833
Kfz-Kennzeichen: HEI, MED
Gemeindeschlüssel: 01 0 51 079
Adresse der Amtsverwaltung: Kaiser Wilhelm-Platz
25761 Büsum
Webpräsenz: www.amt-buesum-wesselburen.de
Bürgermeister: Ulf Jacobsen (AAWAN)
}

Norddeich ist eine Gemeinde im Kreis Dithmarschen in Schleswig-Holstein.

Geografie

Lage

Norddeich liegt nördlich von Wesselburen und lag einst direkt an der Nordsee.

Gemeindegliederung

Neben Norddeich liegen Balkhemm und Hauberg im Gemeindegebiet.

Nachbargemeinden

Nachbargemeinden sind im Uhrzeigersinn im Nordwesten beginnend die Gemeinden Wesselburenerkoog und Schülp, die Stadt Wesselburen sowie die Gemeinden Süderdeich und Hellschen-Heringsand-Unterschaar (alle im Kreis Dithmarschen).

Geschichte

Am 1. April 1934 wurde die Kirchspielslandgemeinde Wesselburen aufgelöst. Alle ihre Dorfschaften, Dorfgemeinden und Bauerschaften wurden zu selbständigen Gemeinden/Landgemeinden, so auch Norddeich.[2] Damals hatte Norddeich 474 Einwohner.

Politik

Von den neun Sitzen in der Gemeindevertretung hat die Wählergemeinschaft AAWAN seit der Kommunalwahl 2013 fünf Sitze und die Wählergemeinschaft AWB hat vier.[3]

Wappen

Blasonierung: „In Rot ein goldener Sparren, oben rechts und links je ein silberner Stern, unten eine silberne schräg linksgerichtete wachsende Hellebarde.“[4]

Seit dem Frühjahr 2003 führt die Gemeinde Norddeich ein eigenes Wappen. Die Sterne symbolisieren einerseits die nördliche Lage der Gemeinde im Kirchspiel Wesselburen und zum zweiten die vor Jahrhunderten in Norddeich ansässig gewesenen Geschlechter, die in ihren Wappen unter anderem den Nordstern führten, wie z. B. die Vogdemannen und Beensmannen. Der Sparren symbolisiert die Deichlinie des so genannten „Goldenen Ringes“, die den Bauern die Umstellung auf die Getreidewirtschaft erlaubte. Die Hellebarde erinnert an den Vogt Ralves Karsten aus Norddeich, der 1430 bis 1434 gegen die Ausweitung der Rechtsansprüche der Hamburger an der Unterelbe militärisch vorging und damit die Entwicklung der Region entscheidend beeinflusste.

Ehrenmal

In der Ortsmitte befindet sich das Ehrenmal für die im Ersten Weltkrieg gefallenen Soldaten aus Norddeich, das 1963 erneuert und um die Gefallenen des Zweiten Weltkriegs erweitert wurde.[5] Im November 2013 wurde es um eine Gedenkplatte für Opfer des Nationalsozialismus ergänzt.[6]

Trivia

Seit Aufkommen des Navigationsgerätes kommen immer mehr unfreiwillige Besucher, die auf die Ostfriesischen Inseln möchten. Sie verwechseln den Ort mit Norddeich in Ostfriesland.[7]

Weblinks

 Commons: Norddeich  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2014 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Statistisches Landesamt Schleswig-Holstein (Hrsg.): Die Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 1867 – 1970. Statistisches Landesamt Schleswig-Holstein, Kiel 1972, S. 251.
  3. Gemeindevertreter im Amt Büsum-Wesselburen
  4. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein
  5. Anja Petersen: Das falsche Erinnern: Gemeinde Norddeich gedenkt eines Gefallenen, der gar nicht an der Front war. In: Dithmarscher Landeszeitung. 26. Juli 2011, abgerufen am 12. Februar 2014.
  6. Florian Dunklau: Offizielle Übergabe der Gedenkplatte . Blogeintrag vom 4. November 2013.
  7. Vorsicht vor dem "falschen" Norddeich. Abgerufen am 16. April 2014.

Kategorien: Ort im Kreis Dithmarschen | Norddeich (Dithmarschen) | Gemeinde in Schleswig-Holstein

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Norddeich (Dithmarschen) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.