Nordasien - LinkFang.de





Nordasien


Nordasien ist eine Großregion im Norden des Kontinentes Asien.

Es gibt zwei unterschiedliche Abgrenzungen:

Im Westen grenzt Nordasien an den europäischen Teil Russlands. Diese Grenze wird durch die Wasserscheide des Urals gebildet. Im Süden wird Nordasien durch die Staaten Zentralasiens und China sowie gegebenenfalls durch die Mongolei begrenzt. Die nördliche Grenze wird durch das Nordpolarmeer gebildet, die östliche durch den Pazifischen Ozean.

Geschichte

Das im 13. Jahrhundert errichtete Mongolenreich umfasste auch den Süden Nordasiens. Nach dem Untergang der Goldenen Horde um 1500 drangen russische Kosaken, Händler und Kolonisten nach Osten, gründeten Siedlungen und trieben Handel, vor allem mit Pelzen und Edelmetallen.

Die Kosaken eroberten 1582 das tatarische Khanat Sibir in der Nähe des heutigen Tobolsk; um 1600 floh der letzte Khan. Die Vorstöße der Kosaken erfolgten entlang der sibirischen Flüsse und 1607 erreichten sie den Jenissei, 1632 die Lena, bis sie 1636 den Pazifik erreichten. Die sibirischen Völker wie die Burjaten, Chanten und Korjaken leisteten jedoch Widerstand und so zog sich die russische Eroberung Sibiriens bis zum Anfang des 18. Jahrhunderts hin.

1689 schlossen Russen und Chinesen den Vertrag von Nercink, 1727 den Vertrag von Kjachta, in beiden wurden Grenzen und der Handel geregelt. Eine Forschungsexpedition führte Bering nach Kamtschatka, weitere bedeutende Entdecker waren Gerhard Friedrich Müller und Johann Georg Gmelin. 1829 reiste auch Alexander von Humboldt durch Sibirien.

Chabarowsk wurde 1858 gegründet und – nach dem Vertrag von Aigun mit China – Wladiwostok 1860. Im Jahr 1891 erfolgte der symbolische erste Spatenstich für die Transsibirische Eisenbahn, die im Herbst 1904 erstmals durchgängig befahrbar war.

1915 wurde im zweiten Vertrag von Kjachta die Unabhängigkeit der Mongolei von China bestätigt. Nach der kommunistischen Oktoberrevolution wurde 1920 die Fernöstliche Republik gegründet. Nach der kurzen Zeit einer erneuten chinesischen Besetzung wurde 1921 die Mongolei erneut unabhängig.

Zur Geschichte siehe auch die Geschichte Sibiriens und die Geschichte des russischen Fernen Ostens.


Kategorien: Geographie (Asien)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Nordasien (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.