Nord- und Westdeutscher Rundfunkverband - LinkFang.de





Nord- und Westdeutscher Rundfunkverband


Der Nord- und Westdeutsche Rundfunkverband (NWRV) war von 1956 bis 1961 eine Vereinigung des Norddeutschen Rundfunks (NDR) und des Westdeutschen Rundfunks (WDR) mit dem Zweck, ein gemeinsames Fernsehprogramm auszustrahlen. Der NWRV hatte seinen Sitz in Hamburg, Rothenbaumchaussee 132–134.

Geschichte

Zu Beginn der 1950er-Jahre fanden in den zuletzt am Nordwestdeutschen Rundfunk (NWDR) beteiligten Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hamburg und Schleswig-Holstein politische Prozesse statt, aus denen 1955 schließlich die Aufspaltung des NWDR in den WDR für Nordrhein-Westfalen und den NDR für die drei übrigen Länder hervorging, wobei die neuen Anstalten zum 1. Januar 1956 den Betrieb aufnahmen.

Der Staatsvertrag zwischen den vier Ländern zur Auflösung des NWDR sah allerdings vor, dass zunächst nur die Radioprogramme eigenverantwortlich betrieben wurden. Das Fernsehprogramm sollte weiterhin von einer gemeinsamen Körperschaft der beiden Sender veranstaltet werden, weshalb diese den NWRV gründeten. Da zunächst kein Geschäftsführer gefunden wurde, war zwischen dem 1. Januar 1956 und dem 31. März 1956 offiziell noch der sich in Auflösung befindliche NWDR Veranstalter des Fernsehprogramms, ab dem 1. April 1956 war dann der NWRV für das Fernsehprogramm in den vier Ländern zuständig.

Der Staatsvertrag sah für diese Lösung eine Frist von fünf Jahren vor, wobei diese hätte verlängert werden können. Eine solche Verlängerung wurde allerdings nicht durchgeführt, so dass der NWRV am 31. März 1961 wieder aufgelöst wurde und die Verantwortung für das Fernsehprogramm an den NDR und den WDR selbst überging.

Zu den bekanntesten Filmproduktionen des NWRV gehörten:

Kuratorium und Verantwortliche

  • Letzter Vorsitzender des Kuratoriums des NWRV war Heinz Kühn (MdB)
  • einziger Geschäftsführer Georg Hubrich.
  • Verantwortlich für den NDR: Intendant Walter Hilpert
  • Verantwortlich für den WDR: Intendant Hans Hartmann

Weblinks


Kategorien: Medien (Hamburg) | Norddeutscher Rundfunk | Westdeutscher Rundfunk

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Nord- und Westdeutscher Rundfunkverband (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.