Norbert Nachtweih - LinkFang.de





Norbert Nachtweih


Norbert Nachtweih
Spielerinformationen
Geburtstag 4. Juni 1957
Geburtsort SangerhausenDDR
Größe 174 cm
Position Abwehr- und Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
1963–1967
1967–1969
1969–1971
1971–1974
Motor Sangerhausen
Traktor Polleben
MK Eisleben
HFC Chemie
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1974–1976
1978–1982
1982–1989
1989–1991
1990–1991
1991
1991–1996
1998–12/99
HFC Chemie
Eintracht Frankfurt
FC Bayern München
AS Cannes
AS Cannes B
Eintracht Frankfurt
SV Waldhof Mannheim
FC Sportfreunde Schwalbach
35 0(2)
120 (26)
202 (20)
43 0(2)
16 0(1)
3 0(0)
127 (10)
Nationalmannschaft
1974–1975
1975–1976
DDR-Junioren
DDR U-21
7 0(0)
4 0(0)
Stationen als Trainer
SV 1919 Bernbach
FK Pirmasens
JFC Frankfurt
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Norbert Nachtweih (* 4. Juni 1957 in Sangerhausen) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler und heutiger Fußballtrainer.

Karriere als Spieler

Jugend und DDR-Oberliga

Norbert Nachtweih erlernte als Sechsjähriger das Fußballspielen bei Motor Sangerhausen und durchlief bis zum 17. Lebensjahr die Vereine Traktor Polleben, Stahl Eisleben und Hallescher FC Chemie. Für letzteren bestritt er zwischen 1974 und 1976 35 Spiele in der DDR-Oberliga und erzielte zwei Tore.

Flucht in die Bundesrepublik

Am 16. November 1976 nutzte er die Gelegenheit des U-21 Europameisterschaftsspiels der DDR gegen die Türkei in Bursa, um sich gemeinsam mit seinem Mannschaftskameraden Jürgen Pahl nach der Begegnung aus dem Hotel abzusetzen und über Istanbul mit Hilfe der türkischen Behörden und des deutschen Konsulates nach München auszureisen.

Bundesliga und Ausland

Von 1978 bis 1982 war Nachtweih als Mittelfeldspieler für den Bundesligisten Eintracht Frankfurt aktiv. Sein Debüt erfolgte am 4. März 1978 (28. Spieltag) beim 2:0-Sieg im Heimspiel gegen den VfB Stuttgart, gefolgt von vier weiteren Spielen zum Ende der Saison. In der Folgesaison gelang ihm am 17. März 1979 (23. Spieltag) beim 2:1-Sieg im Heimspiel gegen Werder Bremen mit dem zwischenzeitlichen 2:0 auch sein erstes Tor. Von 1982 bis 1989 – in der letzten Saison als Abwehrspieler – war er beim FC Bayern München unter Vertrag.

Danach wechselte er zum französischen Erstligisten AS Cannes, für den er von 1989 bis 1991 in 43 Ligaspielen eingesetzt wurde und zwei Tore erzielte. Zur Saison 1991/92 kehrte er noch einmal zur Frankfurter Eintracht in die Bundesliga zurück, absolvierte allerdings nur noch drei Liga- und zwei UEFA-Pokal-Spiele und wechselte im Dezember zum Zweitligisten SV Waldhof Mannheim. Bis zum Ende seiner Profi-Karriere 1996 bestritt er 127 Zweitligaspiele für die Waldhöfer und erzielte zehn Tore.

Von 1998 bis Dezember 1999 spielte Nachtweih für den FC Sportfreunde Schwalbach in der Landesliga Hessen Mitte, danach lief er zeitweise für die 2. Mannschaft der SG Oberliederbach in der Kreisliga B Main-Taunus-Kreis auf.

Nationalmannschaft

In den Jahren 1974 und 1975 war Nachtweih Mitglied der DDR-Junioren-Nationalmannschaft, für die er sieben Länderspiele bestritt. Anschließend wurde er bis 1976 in vier Länderspielen der U-21-Nationalmannschaft eingesetzt. Nach dem Vorrundenspiel zur U-21-Fußball-Europameisterschaft 1978 am 16. November 1976 gegen die Türkei floh er gemeinsam mit Jürgen Pahl in die Bundesrepublik; daraufhin wurde er von der FIFA mit der obligatorischen, ein Jahr währenden Spielsperre belegt. Obwohl Nachtweih zu den besten deutschen Fußballspielern der 1980er Jahre gehörte, blieb ihm eine Karriere in der A-Nationalmannschaft versagt, da er bereits Auswahlspiele für die DDR absolviert hatte und nach dem damaligen Reglement der FIFA nicht mehr für einen anderen Staat spielen durfte.

Karriere als Trainer

Nach seiner Laufbahn als Spieler war Norbert Nachtweih unter anderem als Trainer für den SV Bernbach und den FK Pirmasens (zuerst A-Jugend, dann Oberliga-Mannschaft) tätig. Gegenwärtig ist er Trainer beim JFC Frankfurt und zudem für die Fußballschule von Eintracht Frankfurt tätig. Außerdem spielt er regelmäßig für die Traditionsmannschaft von Eintracht Frankfurt.

Erfolge

Sonstiges

Nachtweih wurde, wie einige andere seiner Mitspieler in Frankfurt, das Opfer eines angeblich Steuern sparenden Bauherrenmodells. Er selbst geriet dadurch in Verschuldung.

Weblinks


Kategorien: Sport (Pirmasens) | Fußballspieler (FC Bayern München) | Geboren 1957 | DFB-Pokal-Sieger | DDR-Bürger | Fußballspieler (DDR) | Deutscher Meister (Fußball) | UEFA-Europa-League-Sieger | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Norbert Nachtweih (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.