Non-Eric - LinkFang.de





Non-Eric


Non-Eric (* 3. August 1960 in Bonn; eigentlich Hans Jörg Bordin, geb. Nonn[1]) ist ein deutscher Musiker und Produzent.

Leben

Non Eric gründete ca. 1978 die Gruppe 'Steampig' („Ich fahre wie ein Schwein“) als erste Bonner Punkband. Anschließend spielte er Synthesizer bei den elektronischen Avantgarde-Krakeelern 'Pension Stammheim', welches als viertes Bonner „Signing auf 5te Gangart“ aufgrund ihrer unterhaltsamen Live Auftritte Geschichte machte.

1991 gründete Non Eric zusammen mit Beate Bordin das Label Lunatec ausschließlich zur Veröffentlichung von Eigenproduktionen. Tracks wie Big Bang und Superstitious unter dem Projektnamen Luxor zählen zu den Klassikern des Trance- & Techno-Genres. Zu den international erfolgreich und weltweit lizenzierten Club-Tracks gehören außerdem Ovation - Book of Revelation, Dee Rex - Soilent Green und El Diablo von Fuego. Auf Lunatec erschien auch die Kooperation mit dem Frankfurter DJ Dag unter dem Projektnamen Crazy Malamute.

Er veröffentlichte 2002 sein letztes kommerzielles Album Urban Chill House 2 über Zomba Records. Das Album war die „Compilation des Monats“ im Magazin Raveline und schloss Non-Erics „Electronic Dance“-Phase ab.

Non-Eric produzierte weiterhin Remixe für Alphaville und Marc Almond. Einige der über 100 veröffentlichten Maxi-Vinyl-Singles werden auch heute noch für Compilations lizenziert. Sein aktuelles Projekt ist WETIKO, ein nicht kommerzielles Pop-Projekt.

Seine erste Single Signs of Vice von Volkstanz erschien bereits 1981 auf 5te Gangart Records, wo er mit Pension Stammheim 1982 sein erstes Album veröffentlichte. Musikalisch war dies die elektronische Weiterentwicklung seiner „Wave-Wurzeln“. Non Erics erste Band The Plague spielte noch Punk-Songs nach. Sein Künstlername steht für „kein (Non) Eric Clapton“.

Er arbeitete unter anderem für die Musiksoftwarefirmen Steinberg und Native Instruments und gründete im November 2004 mit Karl Steinberg und Manfred Rürup digitalmusician.net, eine Internet-Plattform für Musiker.

Seit 2006 betreibt er den Videoblog „MusoTalk“ und veröffentlicht regelmäßig Videos rund ums Recording (Produkttests und Interviews)

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.musotalk.de/seiten/ueber-non-eric


Kategorien: Techno-Produzent | Geboren 1960 | Pseudonym | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Non-Eric (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.