Nina Ritter - LinkFang.de





Nina Ritter


Nina Ritter (* 26. Januar 1981 in Hamburg) ist eine ehemalige deutsche Eishockeynationalspielerin, die den Großteil ihrer Karriere beim Hamburger SV spielte. Nina Ritters Geschwister Thea und Paul sind ebenfalls Eishockeyspieler.[1]

Karriere

Als Neunjährige kam Nina Ritter zum Eishockey, als sie durch Zufall an einem Eishockeytraining in Stellingen teilnahm. Da es kein Mädchen-Team gab, spielte Ritter mit männlichen Altersgenossen. Sie spielte später für den Altonaer SV in der Niedersachsen-Liga, den FTV Hamburg[2] und debütierte für den KEV Hannover in der Fraueneishockey-Bundesliga. 1997 debütierte sie für die deutsche Nationalmannschaft.[3]

Im Jahre 2000 verbrachte sie neun Monate[1] in Schweden, als sie in Kinna ihren Europäischen Freiwilligendienst ableistete. Im nahen Vedigge spielte sie für das dortige Eishockeyteam Veddige HK. Nach ihrer Rückkehr wechselte sie zum SC Riessersee und gehörte ab Juli 2001 zur Sportförderkompanie der Bundeswehr in Sonthofen.

Im Jahr 2002 wechselte schließlich zur Frauen-Eishockeymannschaft des Hamburger SV.

Ab 2000 war Ritter festes Mitglied der Nationalmannschaft, mit der sie an den Weltmeisterschaften 2000, 2001, 2005 und 2008 teilnahm.

Beruflich diente die Abwehrspielerin zwei Jahre als Sportsoldatin bei der Bundeswehr und studierte anschließend an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Ökotrophologie.

Erfolge

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Niclas Hildebrand: Ritter on Ice. In: abendblatt.de. Abgerufen am 14. Januar 2016.
  2. Nina Ritter. In: archiv2.damen-eishockey.de. Abgerufen am 14. Januar 2016.
  3. DW: Nina Ritters Zufallskarriere begann in Stellingen. In: welt.de. 7. Februar 2002, abgerufen am 14. Januar 2016.


Kategorien: Geboren 1981 | Eishockeyspieler (Deutschland) | Olympiateilnehmer (Deutschland) | Sportsoldat (Bundeswehr) | Deutscher | Frau

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Nina Ritter (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.