Nikephoros (Zeitschrift) - LinkFang.de





Nikephoros (Zeitschrift)


Nikephoros. Zeitschrift für Sport und Kultur im Altertum ist eine wissenschaftliche Zeitschrift auf dem Gebiet der Altertumswissenschaften.

Nikephoros verbindet philologische, historische und archäologische Studien zum Sport der ganzen Alten Welt (Prähistorische Kulturen, altorientalische und altägyptische Kulturen, alte Kulturen des Mittelmeerraums, Klassische Antike, Spätantike, byzantinische Welt und der Rezeptionsgeschichte im Humanismus und in der Neuzeit). Im Mittelpunkt der Zeitschrift steht dabei immer der jeweilige Sport in allen seinen athletischen und musischen Formen und seiner Einbettung in Religion, Kultur, Politik, Recht, Erziehung und Alltagsleben.

Nikephoros erscheint seit 1988 jährlich in einem Band bei Weidmann. Als Herausgeber fungieren Wolfgang Decker, James G. Howie, Peter Mauritsch, Werner Petermandl, Robert Rollinger, Christoph Ulf und Ingomar Weiler, vormals auch Joachim Ebert und Ulrich Sinn sowie als institutionelle Herausgeber das Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde der Karl-Franzens-Universität Graz, das Institut für Alte Geschichte und Altorientalistik der Leopold-Franzens-Universität Innsbruck und das Institut für Sportgeschichte der Deutschen Sporthochschule Köln. Die Redaktion ist am Institut für Alte Geschichte und Altertumskunde der Karl-Franzens-Universität Graz, namentlich bei Werner Petermandl angesiedelt. Nur die Rezensionen werden am Institut für Sportgeschichte an der Deutschen Sporthochschule Köln namentlich von Wolfgang Decker betreut. Neben der Zeitschrift werden auch Beihefte herausgebracht. Die Publikationssprachen sowohl der Aufsätze als auch der Beihefte sind Deutsch, Englisch, Französisch und Italienisch.

Wissenschaftlicher Beirat

Der wissenschaftliche Beirat der Zeitschrift besteht aus Heribert Aigner, Paola Angeli Bernardini, Nigel B. Crowther, Peter Frisch, Fernando García Romero, Sotiris G. Giatsis, Volkert Haas, Michael Herb, Hugh M. Lee, Egon Maróti, Stephen G. Miller, Vera Olivová, Henri Willy Pleket, Michael B. Poliakoff, Paavo Roos, Thomas F. Scanlon, Peter Siewert, Jean-Paul Thuillier, Panos D. Valavanis, Steffen Wenig, David C. Young und bis zu seinem Tod Reinhold Merkelbach.

Weblinks


Kategorien: Sport im Altertum | Ersterscheinung 1988 | Althistorische Fachzeitschrift (Deutschland) | Archäologische Zeitschrift (Deutschland)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Nikephoros (Zeitschrift) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.