Nijinskys Tagebuch - LinkFang.de





Nijinskys Tagebuch


Operndaten
Titel: Nijinskys Tagebuch

Originalsprache: deutsch
Musik: Detlev Glanert
Libretto: Carolyn Sittig
Uraufführung: 6. April 2008
Ort der Uraufführung: Theater Aachen
Spieldauer: ca. 100 Minuten
Personen
  • zwei Sänger
  • zwei Schauspieler
  • zwei Tänzer

Nijinskys Tagebuch ist eine Oper für zwei Sänger, zwei Schauspieler, zwei Tänzer und Instrumente von Detlev Glanert. Die Texteinrichtung stammt von Carolyn Sittig nach den Tagebüchern von Vaslav Nijinsky in der deutschen Übersetzung von Alfred Frank.

Die Grundidee des spartenübergreifenden Werkes ist, dass der seine eigene Erkrankung beschreibende Nijinsky von allen 6 Darstellern repräsentiert wird, die in ihren Aktionen Sprache-Gesang-Bewegung immer mehr verschmelzen.

Die Instrumente entsprechen der Vergangenheit (barocke Instrumente: Gambe, Naturhorn, Blockflöte), der Gegenwart (klassische Streicher, Bläser und Klavier) und der Moderne (Saxophon, E-Geige, Synthesizer). Der Kontrabass passt dabei zu allen Epochen. Es gibt Motive, die sich häufig wiederholen und in den vier Instrumentalstücken "Schlaf" verarbeitet werden. Einige Instrumente kommen immer wieder bei bestimmten Textpassagen vor: Die Posaune und das Horn unterstreichen Passagen über Gott, die Blockflöte erklingt bei der Erwähnung von Nijinskys Tochter Kyra und das Saxophon als "sündiges" Instrument, wenn Nijinsky von seiner Schwägerin Tessa spricht.

Die Kompositionsweise passt sich an den jeweiligen Geisteszustand des ehemaligen Tänzers an: es kommt immer mehr zu Überlagerungen, gleichzeitigem Sprechen, Singen und immer ekstatischer werdenden Wiederholungen und Bewegungen. Typisches Merkmal der ersten Inszenierung ist das häufige Tauschen der Kostüme unter den Darstellern, wobei auch Originalkostümteile von Nijinsky verwendet werden.

Die Aufführung dauert ca. 100 Minuten.

Das Werk wurde am 6. April 2008 in der Inszenierung von Ludger Engels, unter der musikalischen Leitung von Daniel Jakobi, zur Amtszeit von Michael Schmitz-Aufterbeck am Theater Aachen uraufgeführt.[1]

Einzelnachweise

  1. Nijinskys Tagebuch auf der Webseite des Theater Aachen, abgerufen am 8. Dezember 2014.

Kategorien: Oper aus dem 21. Jahrhundert | Musik 2008 | Oper in deutscher Sprache

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Nijinskys Tagebuch (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.