Niederseiffenbach - LinkFang.de





Niederseiffenbach


Niederseiffenbach
Gemeinde Heidersdorf
Höhe: 512 m
Fläche: 2,5 km²
Eingemeindung: 1. April 1939
Eingemeindet nach: Heidersdorf
Postleitzahl: 09526
Vorwahl: 037361

Lage von Niederseiffenbach in

Niederseiffenbach ist ein Ortsteil der sächsischen Gemeinde Heidersdorf im Erzgebirgskreis. Die ursprüngliche Gemeinde Niederseiffenbach wurde 1939 aufgelöst. Dabei wurde der eigentliche Ort Niederseiffenbach mit Lässigherd nach Heidersdorf umgegliedert, Wettinhöhe und Seiffen-Grund nach Seiffen, und Hirschberg mit Niederlochmühle nach Oberneuschönberg (heute zu Olbernhau gehörig).

Geografie

Die Streusiedlung Niederseiffenbach liegt etwa 6 Kilometer östlich von Olbernhau im Erzgebirge. Die Ansiedlung liegt beiderseits der Flöha und im Unterlauf eines ihr von Südosten zufließenden Baches. Südlich grenzt der Hirschberger Wald an die Flur.

Durch den Ort führt die Staatsstraße 211 nach Bienenmühle, welche im Südwesten zwischen Hirschberg und Oberneuschönberg von der S 214 Olbernhau–Deutscheinsiedel abzweigt. In Niederseiffenbach zweigt von ersterer die S 212 nach Sayda ab.

Nachbarorte

Heidersdorf Dittersbach
Steinhübel
Hirschberg Seiffen/Erzgeb.

Geschichte

Um 1647 ließen sich die ersten Siedler in Niederseiffenbach nieder. Am 25. Juni 1667 wird mit der Gründungsurkunde für Nieder- und Oberseiffenbach der Ort als Niederseyffenbach erstmals urkundlich erwähnt. Kirchlich gehörte der Ort zur Parochie Neuhausen, ab 1815 zur neu gebildeten Parochie Seiffen.

Getrennt durch den Dorfbach bestand der Ort aus einem kurfürstlichen, später königlichen, und einem herrschaftlich Purschensteiner Teil. 1703 wurde der Ort eigenständige Gemeinde.

August Schumann beschreibt 1820 im Staatslexikon von Sachsen Nieder- und Oberseiffenbach gemeinsam. Die Erwerbszweige betreffend nennt er u. a.:

„Die Nahrungszweige der Einwohner sind [...] die Holzdrechselei (besonders von nutzbaren Geräthschaften, Spillen, Wagengestellen u. s. w.) und die Schwammbereitung [...] nebst der Waldarbeit, Klöppelei und Flachsspinnerei. Einige der hiesigen Drechsler haben ihre Drehbank an’s Wasser gerichtet.“[1]

1840 wurde eine Schule errichtet, 1892 wurde diese durch einen Neubau abgelöst. Ebenfalls 1892 wurde eine Parentationshalle eingeweiht. Bereits 1920 und 1927 entstanden Tankstellen im Ort.

Am 1. Oktober 1895 erhielt der Ort mit der gleichnamigen Station Eisenbahnanschluss an der Flöhatalbahn, am 15. Mai 1939 wurde die Bezeichnung in „Heidersdorf (Erzgeb)“ geändert. Am 10. Juni 2001 wurde der Personenverkehr auf dem Abschnitt Olbernhau-Grünthal–Neuhausen eingestellt.[2]

Am 1. April 1939 wurde die Gemeinde Niederseiffenbach aufgelöst. Niederseiffenbach mit Lässigherd wurde nach Heidersdorf umgegliedert, Wettinhöhe und Seiffen-Grund nach Seiffen, und Hirschberg mit Niederlochmühle nach Oberneuschönberg.

Entwicklung der Einwohnerzahl

Jahr Einwohnerzahl[3]
1748 14 Häusler
1834 412
1871 563
Jahr Einwohnerzahl
1890 508
1910 784
1925 808

Literatur

  • Nieder-Seifenbach und Ober-Seifenbach . In: August Schumann: Vollständiges Staats-, Post- und Zeitungslexikon von Sachsen. 7. Band, Zwickau 1820, S. 326–329.
  • Landratsamt Mittlerer Erzgebirgskreis, Hrsg.: Zur Geschichte der Städte und Gemeinden im Mittleren Erzgebirgskreis. Eine Zeittafel (Teile 1–3)

Einzelnachweise

  1. vgl. Nieder-Seifenbach, und Ober-Seifenbach . In: August Schumann: Vollständiges Staats-, Post- und Zeitungslexikon von Sachsen. 7. Band, Zwickau 1820, S. 327.
  2. Eisenbahnstationen in Sachsen , abgerufen am 3. Januar 2013
  3. vgl. Niederseiffenbach im Digitalen Historischen Ortsverzeichnis von Sachsen

Kategorien: Exulantenstadt | Ehemalige Gemeinde (Erzgebirgskreis) | Heidersdorf | Ort im Erzgebirgskreis

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Niederseiffenbach (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.