Niedernsill - LinkFang.de





Niedernsill


Niedernsill
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Salzburg
Politischer Bezirk: Zell am See
Kfz-Kennzeichen: ZE
Fläche: 57,44 km²
 :
Höhe: 768 m ü. A.
Einwohner: 2.626 (1. Jän. 2016)
Bevölkerungsdichte: 46 Einw. pro km²
Postleitzahl: 5722
Vorwahl: 06548
Gemeindekennziffer: 5 06 15
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Gemeindeamt Niedernsill
5722 Niedernsill
Website: www.niedernsill.salzburg.at/
Politik
Bürgermeister: Günther Brennsteiner (ÖVP)
Gemeinderat: (2014)
(19 Mitglieder)
10 ÖVP, 5 SPÖ, 4 FPÖ
Lage der Gemeinde Niedernsill im Bezirk Zell am See
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Niedernsill ist eine Gemeinde mit 2626 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2016 ) im Salzburger Land im Bezirk Zell am See in Österreich und liegt an der unteren Grenze des Oberpinzgaus.

Geographie

Gemeindegliederung

Das Gemeindegebiet umfasst folgende sieben Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 31. Oktober 2011[1]):

  • Aisdorf (45)
  • Ematen (112)
  • Gaisbichl (169)
  • Jesdorf (429)
  • Lengdorf (427)
  • Niedernsill (740)
  • Steindorf (575)

Die Gemeinde besteht aus den Katastralgemeinden Jesdorf, Lengdorf und Niedernsill.

Nachbargemeinden

Saalbach-Hinterglemm (Viehhofen)∗∗
Uttendorf (Salzburg) Piesendorf
Kaprun
Kaprun liegt im Salzachtal ziemlich östlich von Niedernsill, Gemeindegebiet grenzt im Bergland südlich an
∗∗ Gemeindegebiet grenzt nicht direkt an, 500 m Gratlinie entfernt

Bevölkerung

Bevölkerungsentwicklung

Geschichte

Ortsname

Der Name Niedernsill kommt von Nidrinseli und besteht aus dem ursprünglichen Nidrin für ‚niedrigste‘, und seli für ‚Siedlung‘: Niedernsill ist der erste Ort des Oberpinzgau (von Piesendorf und Kaprun abgesehen, die traditionell zum Zeller Gebiet zählen).

Lawinenunglück am 28. März 2000

Am 28. März 2000 ereignete sich in unerschlossenem alpinem Gelände zwischen dem Kitzsteinhorn und dem Mühlbachtal auf etwa 2.500 Metern Höhe ein schweres Lawinenunglück, bei dem insgesamt 12 Menschen, großteils Schilehrer in Ausbildung, ums Leben kamen. Es war dies der folgenschwerste Lawinenabgang in der jüngeren Geschichte des Pinzgaus.

Politik

Niedernsill war bis 2002 Teil des Gerichtsbezirks Mittersill und gehört seit 2003 zum Gerichtsbezirk Zell am See.

Gemeindevertretung

10
5
4
10 

Die Gemeindevertretung von Niedernsill hat 19 Mitglieder und setzt sich seit der Gemeindevertretungswahl 2014 wie folgt zusammen:

Direkt gewählter Bürgermeister ist Günther Brennsteiner (ÖVP) [2].

Wappen

Das Wappen der Gemeinde ist beschrieben:

Gold über Schwarz geteilt; oben ein wachsender schwarzer Pferderumpf, welcher sich auf die glorreiche Zeit der Norikerzucht bezieht, und unten 7 (4, 3) goldene Hausglockentürmchen, die für die sieben Ortschaften Niedernsills stehen.

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Der Ort ist durch die Pinzgauer Lokalbahn erreichbar.
Weiters führt die B168 Mittersiller Straße durch den Ort.

Tourismus

Niedernsill verfügt über ein eigenes kleines Skiresort.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Niedernsill

Natur

Die Gemeinde wird im Norden durch die Hänge der Kitzbüheler Alpen begrenzt, im Süden verläuft in West-Ost-Richtung der Gebirgszug Hohe Tauern. Im Tal fließt die landschaftsprägende und -gestaltende Salzach, die den gesamten Oberpinzgau entwässert. Neben den in der Biotopkartierung verzeichneten Strukturen liegen im Gemeindegebiet die geschützten Landschaftsteile "Lucia Lacke", sowie das "Naturwaldreservat Hutterwald".

Weblinks

 Commons: Niedernsill  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistik Austria, Registerzählung vom 31. Oktober 2011
  2. Bürgermeister , abgerufen am 3. Juli 2016.

Kategorien: Glocknergruppe | Kitzbüheler Alpen | Gemeinde im Land Salzburg | Ort im Bezirk Zell am See | Niedernsill

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Niedernsill (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.