Nicola Abbagnano - LinkFang.de





Nicola Abbagnano


Nicola Abbagnano [abba'ɲa:no] (* 15. Juli 1901 in Salerno, Italien; † 9. September 1990 in Mailand) war ein italienischer Philosoph. Er war Vertreter der Existenzphilosophie. Ab 1936 war er Professor in Turin.

Nach Abbagnano ist Existenz Seinssuche, in welcher der Mensch unmittelbar engagiert ist. Existentielle Entscheidungen seien der Versuch, im Jetzt eine Einheit zwischen Vergangenheit und Zukunft zu finden.

Werke

  • Le sorgenti irrazionali del pensiero, Napoli, 1923. Dissertation.
  • Il problema dell'arte, Napoli, 1925
  • Il nuovo idealismo inglese e americano, Napoli, 1927
  • La filosofia di E. Meyerson e la logica dell'identità, Napoli-Città di Castello, 1929
  • Guglielmo di Ockham, Lanciano, 1931
  • La nozione del tempo secondo Aristotele, Lanciano, 1933
  • La fisica nuova. Fondamenti di una nuova teoria della scienza, Napoli, 1934
  • Il principio della metafisica, Napoli, 1936
  • La struttura dell'esistenza, Torino, 1939
  • Bernardino Telesio e la filosofia del Rinascimento, Milano, 1941
  • Introduzione all'esistenzialismo, Milano, 1942
    • Philosophie des menschlichen Konflikts. Eine Einführung in den Existentialismus. Rowohlt, rowohlts deutsche enzyklopädie, Band 43, Reinbek 1957. Ernesto Grassi, Rudolf Ringguth (Übersetzer).
  • Filosofia religione scienza, Torino, 1947
  • L'esistenzialismo positivo, (Olumlu Varoluşçuluk), Torino, 1948
  • Possibilità e libertà, (Olanaklılık ve Özgürlük), Torino, 1956
  • Storia della filosofia, (Felsefe Tarihi), Torino, 1966
  • Per o contro l'uomo, Milano, 1968
  • Fra il tutto e il nulla, Milano, 1973
  • Questa pazza filosofia ovvero l'Io prigioniero, Milano, 1979
  • La saggezza della filosofia. I problemi della nostra vita, Milano, 1987
  • Dizionario di filosofia, Torino, 1987
  • Ricordi di un filosofo, Milano, 1990. Autobiographie.
  • Scritti neoilluministici, Torino, 2001

Weblinks


Kategorien: Existenzialist | Hochschullehrer (Turin) | Gestorben 1990 | Geboren 1901 | Philosoph (20. Jahrhundert) | Italiener | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Nicola Abbagnano (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.