New-Georgia-Archipel - LinkFang.de





New-Georgia-Archipel


New-Georgia-Archipel
Lage und Karte des New-Georgia-Archipels
Gewässer Salomonensee
Archipel Salomon-Inseln
 
Anzahl der Inseln
Hauptinsel New Georgia
Gesamte Landfläche

Die Inselgruppe des New-Georgia-Archipels in den westpazifischen Salomonen ist ein Teil von deren Westprovinz. Die etwa 20 Eilande liegen 100 bis 300 km nordwestlich der Salomonen-Hauptinsel Guadalcanal. Die größeren Inseln haben ein bergiges Profil und sind von Regenwald bedeckt.

Geografie

Die Hauptinseln des Archipels sind New Georgia (2037 km²), Vella Lavella (652 km²), Kolombangara (ein ruhender Vulkan mit 705 km²), Ghizo (35 km², mit der Provinzhauptstadt Gizo), Vangunu (509 km²), Rendova (411 km²) und das unbewohnte Tetepare (182 km²). Sie sind alle von Korallenriffen umgeben und umschließen die Marovo Lagune, die mit 150 Kilometern Länge die größte Salzwasserlagune der Welt ist.

Die größten Städte des Archipels sind Gizo, Munda und Noro. Die Haupteinnahmequellen der Inselbewohner sind die Fischerei und die Forstwirtschaft. Der Tourismus ist erst wenig verbreitet, obwohl der Archipel einen guten Ruf bei Tauchsportlern besitzt. Die Fischwelt ist reichhaltig. In der Marovo Lagune sind Schwärme von Königsmakrelen, Jackfischen und Barracudas anzutreffen. Auch Adlerrochen und Mantarochen sowie Riffhaie sind gelegentlich hier zu sehen.

Geschichte

Im 19. Jahrhundert war das Gebiet der Inseln rund um die Marovo-Lagune gefürchtet, da die einheimische Bevölkerung als Kopfjäger verrufen war. Der Gebrauch menschlicher Köpfe in Beerdigungszeremonien und dem Totenkult trieb die Völker regelmäßig zu Kopfjagden gegeneinander an. Auch im Ritual des Stapellaufs neuer Kriegskanus spielten Köpfe eine zentrale Rolle. Die Jagden weiteten sich zeitweise sogar bis nach Guadalcanal und Santa Isabel aus. Die dortige Bevölkerung lebte in Angst und Schrecken, bis um 1850 der sogenannte Große Friede ausgerufen wurde. Dieser Friede dauerte jedoch nur bis zur Destabilisierung durch die ersten Europäer, als sie mit ihren eisernen Äxten Pfade durch den Dschungel trieben. Die Insel Roviana war der gefürchtetste Ort, bis der britische District Commissioner George Woodford 1900 die Kopfjagd offiziell verbot und gewaltsam bekämpfte. Heute erinnern noch Artefakte, Geschichten, Lieder und Tänze der Salomonen-Bevölkerung an die Zeit der Kopfjäger.

Der spätere US-Präsident John F. Kennedy strandete Anfang August 1943 im Archipel auf der Insel Kasolo und verbrachte nach der Rettung der Besatzung seines Schnellboots PT-109 dort drei Tage bis zur Rettung. Die kleine Insel wurde damals auch Plum Pudding Island bzw. Kennedy Island genannt.


Kategorien: Inselgruppe (Salomonen) | Inselgruppe (Salomon-Inseln) | Inselgruppe (Australien und Ozeanien)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/New-Georgia-Archipel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.