Neuses bei Ansbach - LinkFang.de





Neuses bei Ansbach


Neuses b.Ansbach
Stadt Ansbach
Höhe: 405 m ü. NN
Fläche: 8,4 km²
Einwohner: 895 (1987)
Bevölkerungsdichte: 107 Einwohner/km²
Eingemeindung: 1. Juli 1972
Postleitzahl: 91522
Vorwahl: 0981

Neuses bei Ansbach (amtlich: Neuses b.Ansbach, oft auch als Ansbach-Neuses bezeichnet, umgangssprachlich: Naises [1]) ist ein Ortsteil der kreisfreien Stadt Ansbach, Mittelfranken.

Geografie

Neuses liegt im Nordwesten des Ansbacher Stadtgebietes, etwa 1,5 Kilometer von der Stadtmitte entfernt, direkt an der Bundesstraße 13. Wasserzell im Nordosten ist etwa einen Kilometer entfernt und Weinberg im Nordosten ebenfalls. Schalkhausen befindet sich circa zwei Kilometer südöstlich. Durch Neuses fließt die Fränkische Rezat.

Geschichte

Der Ort wurde 1132 als Chunrat de Niusaze zum ersten Mal namentlich erwähnt. Es handelte sich um einen Herrensitz, der erwähnte Chunrat war vermutlich ein Burgvogt der Herren von Dornberg.

1801 gab es in dem Ort 17 Haushalte, die alle dem Kameralamt Ansbach untertan waren.

Mit dem Gemeindeedikt bildete Neuses bei Ansbach mit den Ortsteilen Strüth und Wasserzell eine politisch eigenständige Gemeinde. Im Zuge der Gebietsreform wurde diese am 1. Juli 1972 nach Ansbach eingemeindet[2].

Baudenkmäler

  • Haus Nr. 1 (ehemals Markgräfliches Gutshaus): seit 1699 im Besitz der Freiherren v. Seefried, zweigeschossiger Massivbau des 18. Jahrhunderts mit rustizierten Ecklisenen und Walmdach mit Schleppgauben. Zugehörige gleichzeitige Fachwerkscheune mit Krüppelwalm und Schleppgauben.
  • Haus Nr. 55 (ehemals Gästehaus der Markgrafen, später Gasthaus zum roten Adler): zweigeschossiger Massivbau des 18. Jahrhunderts mit Putzfeldergliederung, rustizierten Ecklisenen, Walmdach und Stichbogenportal mit gerader Verdachung
  • Häuser Nr. 7 und 8. Zweigeschossige Massivbauten des 18. Jahrhunderts mit Walmdach; Nr. 7 mit einfacher Sonnenuhr, bezeichnet 1731
  • Haus Nr. 9: Zweigeschossiger Massivbau mit Walmdach und Schleppgauben sowie geehrter Tür mit brandenburgischem Wappen, bezeichnet 1791
  • Rezatbrücke der Barockzeit mit zwei gemauerten Bögen und Brüstung aus Sandsteinquadern

Einwohnerentwicklung der Gemeinde Neuses

  • 1910: 372 [3]
  • 1933: 424
  • 1939: 434 [4]
  • 1963: 767
  • 1987: 895 (nur Neuses)[5]

Verkehr

Der Ort liegt an der B 13, die nach Ansbach bzw. nach Lehrberg führt.

Literatur

  • Johann Kaspar Bundschuh: Geographisches statistisch-topographisches Lexikon von Franken. Band 3. Stettinische Buchhandlung, Ulm 1801, DNB 790364301 , Sp. 774.
  • Elisabeth Fechter: Die Ortsnamen des Landkreises Ansbach. Erlangen 1955, DNB 480570132 , S. 141.
  • Günter P. Fehring: Stadt und Landkreis Ansbach. In: Bayerische Kunstdenkmale, Bd. 2. Deutscher Kunstverlag, München 1958, DNB 451224701 , S. 130.
  • Konrad Rosenhauer u. a. (Hrsg.): Der Landkreis Ansbach. Vergangenheit und Gegenwart. Verl. f. Behörden u. Wirtschaft Hoeppner, Aßling-Pörsdorf/Obb. 1964, DNB 450093387 , S. 179.
  • Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C.H.Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 600.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. E: Fechter, S. 141.
  2. W. Volkert (Hrsg.), S. 600.
  3. http://www.ulischubert.de/geografie/gem1900/gem1900.htm?mittelfranken/ansbach.htm
  4. http://geschichte-on-demand.de/bay_ansbach.html
  5. http://gov.genealogy.net/ShowObjectSimple.do?id=NEUSES_W8800

Kategorien: Ort in der kreisfreien Stadt Ansbach | Ehemalige Gemeinde (Ansbach)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Neuses bei Ansbach (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.