Neue Jugend (Neuland) - LinkFang.de





Neue Jugend (Neuland)


Die Zeitschrift Neue Jugend war ein Mitteilungs- und Reflexionsorgan der Studentenbewegung Bund Neuland.

Vertrieb und Themen

Sie war im Einzelverkauf und im Abonnement erhältlich und wurde in Österreich, Deutschland, Ungarn, im Saargebiet, in der Schweiz und in der Tschechoslowakei vertrieben.

Gegründet von Karl Rudolf erschien die konfessionelle Zeitschrift (Blätter jungkatholischer Erneuerungsbewegung. Wien, I., Stephansplatz 3/11, herausgegeben vom Bund Neuland) erstmals in Wien am 8. Februar 1919 als Wochenzeitung. Ab dem 6. Oktober 1921 bis 1938 erschien sie monatlich (zunächst 16-seitig, später 24-seitig). Die Seitennummerierung war dabei von Anfang bis Ende eines Jahres durchlaufend. Die Zeitschrift erschien im geschlossenen Format 16,5 x 20 cm und war 2-fach geklammert. Sie war in einfärbigem (schwarz) Hochdruck, meist in der Schriftart Unger Fraktur, gesetzt.

Wiederkehrende Themen waren Berichte von Fahrten, gelegentlich mit Abbildungen, philosophische Gedanken, Aufrufe, Reden, Lieder, Gedichte, Aphorismen, Buchrezensionen sowie vereinzelt Illustrationen und Vignetten. Die Artikel spiegeln die Aufbruchsstimmung und geistigen Auseinandersetzungen der Jugendbewegung der Zwischenkriegszeit dar. Die Neue Jugend erschien bis zur Selbstauflösung des Bundes Neuland im Jahre 1938.

Im Verlag Tyrolia erschienen auch Sonderdrucke mit Inhalten der Neuen Jugend, beispielsweise Franz Maria Kapfhammers Rede vor dem Bund im Stift Stein 1935, Der Bund in der Welt und gegen die Welt.

Herausgeber und Eigentümer

  • Bund Neuland, Bund katholischer Jugendbewegung in Österreich, Wien, I., Judenplatz 8. – Verleger: Verlagsanstalt Tyrolia, Innsbruck = Wien = München, Wien, I., Stephansplatz 3/11. – Verantwortliche Schriftleiter: 1930 bis 1935: Arnulf Hesse, Anton Plattner.

Typographie und Illustrationen

Autoren

Literatur

  • Franz Maria Kapfhammer: Neuland, Erlebnis einer Jugendbewegung. 1987, Verlag Styria, Graz Wien Köln, ISBN 3-222-11781-0

Kategorien: Antiquarische Zeitschrift (Österreich) | Jugendbewegung | Eingestellt 1938 | Ersterscheinung 1919 | Christliche Zeitschrift

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Neue Jugend (Neuland) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.