Neinstedter Anstalten - LinkFang.de





Neinstedter Anstalten


Evangelische Stiftung Neinstedter Anstalten
Rechtsform Stiftung des privaten Rechts
Gründung 1850
Sitz Neinstedt (Ortsteil von Thale)
Mitarbeiter ca. 850
Website www.neinstedter-anstalten.de

Die Neinstedter Anstalten sind eine in Neinstedt (Sachsen-Anhalt) gegründete Stiftung unter dem Dach der Diakonie. Sie kümmern sich vor allem um behinderte und psychisch kranke Menschen.

Geschichte

Hervorgegangen sind die Neinstedter Anstalten durch eine Stiftung des Ehepaares Marie Nathusius und des später geadelten Philipp von Nathusius im Jahre 1850. Diese gründeten das Knabenrettungshaus für sozial gefährdete und schwer erziehbare Jungen sowie das Brüderhaus für betreuendes Personal auf dem Lindenhof. Im Januar 1861 wurde durch Johanne Nathusius (1828–1885), einer jüngeren Schwester von Philipp, die Elisabethstiftung ins Leben gerufen. Diese Stiftung entstand als Heim für geistig behinderte Kinder.

Während der Zeit des Nationalsozialismus wurde ein Teil der Pfleglinge Opfer der Euthanasie-Aktion T4 und in der NS-Tötungsanstalt Bernburg ermordet.

Behindertenhilfe

Die Behindertenhilfe ist der größte Bereich der Neinstedter Anstalten. Daneben gibt es Wohnheime und betreutes Wohnen sowie Außenwohngruppen in Quedlinburg, Calvörde, Thale und Neinstedt, wo geistig behinderte Menschen versorgt werden. Vom Schulalter bis zum Lebensende ist eine Betreuung möglich. An die Johannenschule (Förderschule mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung) ist ein gemischtes Wohnheim und Internat angegliedert (Buntes Haus - der Name leitet sich vom Konzept ab, die Gruppen nicht nach Nummern oder Namen zu differenzieren, sondern durch eine gruppendurchdringende Farbgebung.). Die betreuten Schüler kommen aus Neinstedt und den umliegenden Orten. Die Möglichkeit der Ausbildung und Arbeit findet sich unter anderem in der Werkstatt für behinderte Menschen. Auch eine Tagesbetreuung ist möglich.

Weitere Einrichtungen

Auch die Krankenhilfe mit dem Fachkrankenhaus für Psychiatrie und der Lungenklinik in Ballenstedt, die Altenhilfe mit Altenpflegeheim, betreutem Wohnen und ambulanten Diensten und der Bereich Ausbildung in der evangelischen Fachschule für Heilerziehungspflege sowie das Diakonenkolleg Lindenhof gehören zu den Neinstedter Anstalten.

Sonstiges

Der deutsche Liedermacher Gerhard Schöne nahm im Jahr 2000 seine CD „Wege zueinander“ zusammen mit dem Bewohnerchor und dem Blockflötenensemble der Neinstedter Anstalten auf.

Weblinks


Kategorien: Behindertenorganisation | Diakonische Einrichtung | Stiftung in Sachsen-Anhalt | Christentum in Sachsen-Anhalt | Thale

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Neinstedter Anstalten (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.