Neggio - LinkFang.de





Neggio


In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: hier fehlt Geschichte, Verkehr, ...
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst .
Neggio
Staat: Schweiz
Kanton: Tessin TI
Bezirk: Bezirk Lugano
Kreis: Kreis Magliasina
BFS-Nr.: 5206
Postleitzahl: 6991
Koordinaten:
Höhe: 389 m ü. M.
Fläche: 0,9 km²
Einwohner: 334 (31. Dezember 2014)[1]
Einwohnerdichte: 371 Einw. pro km²
Website: www.neggio.ch
Karte

Neggio ist eine politische Gemeinde in der Region Malcantone im Kreis Magliasina im Bezirk Lugano des Kantons Tessin in der Schweiz.

Geographie

Die Gemeinde liegt am Steilhügel über Magliaso zwischen Lugano und Ponte Tresa. Von Neggio aus hat man eine gute Aussicht auf den Luganersee.

Bevölkerung

Bevölkerungsentwicklung
Jahr Einwohner
1970 266
1980 315
1990 325
2000 339
2005 347
2006 363
2007 352
2008 349
2009 341
2010 327
2011 330
2012 322
2013 335

Sehenswürdigkeiten

  • Pfarrkirche Santa Maria Annunziata (14. Jahrhundert), renoviert 1620 und 1754/1758[2][3]
  • Pfarrhaus[4]
  • Oratorium San Giorgio (1352), renoviert 1650, Innenraum: Gemälde Sankt Georg kämpft den Drache[2]
  • Friedhof (1911), Architekt: Giuseppe Bordonzotti[2]
  • Wohnhaus Bolli mit Fresko[5]
  • Grundschule (1904), Architekten: Giuseppe Bordonzotti, Bernardo Ramelli[2]
  • Villa Sussiego (Foyer La Fonte) (1905/1908), Architekt: Giuseppe Bordonzotti[2]
  • Turnhalle im Park (1977/1980), Architekten: Mario Campi, Franco Pessina, Niki Piazzoli[2]
  • Villa Vallombrosa, renoviert 1926, Architekt: Giuseppe Bordonzotti[2]

Persönlichkeiten

  • Künstlersfamilie Soldati[6]
  • Giacomo Soldati (1. Hälfte des 16. Jahrhunderts in Neggio; † vor dem 17. Oktober 1600 in Turin), Wasserbau- und Militäringenieur[7]
  • Giuseppe Soldati (* 30. Mai 1864 in Neggio; † 20. Januar 1913 ebenda), Baumeister[8][9]
  • Max Picard (* 5. Juni 1888 in Schopfheim; † 3. Oktober 1965 in Neggio), Arzt und Philosoph (Hebel Preis)[10]
  • Zoltán Peskó (* 15. Februar 1937 in Budapest), Dirigent und Komponist von Film- und Bühnenmusiken, Orchesterleiter[11]
  • Agostino Soldati (* 2. Februar 1857 in Neggio; † 9. Oktober 1938 in Lugano), Rechtsanwalt und Notar[12]
  • Agostino Giorgio Soldati (* 17. November 1910 in Buenos Aires; † 11. Februar 1966 in Genf), Botschafter der Schweiz in Frankreich.[13]
  • Pio Soldati (* 18. Mai 1871 in Neggio; † 10. November 1934 in Mailand), Dirigent in Finanz-, Handels- und Industriegesellschaften.[14]
  • Giuseppe (José) Soldati, Baumeister, Gründer von Villa Lugano und Villa Soldati, jetzt Viertel von Buenos Aires[15]
  • Delfo Egidio Galli (* 31. August 1895 in Neggio; † 15. Oktober 1981 in Boudry), Maler, Zeichner[16]
  • Emilia Banchini (* 25. August 1918 in Varese), Stecherin[17]
  • Edda Ciano (* 1. September 1910 in Forlì; † 8. April 1995 in Rom), Tochter von Benito Mussolini, Braut von Galeazzo Ciano, Flüchtling in Neggio.

Literatur

  • Virgilio Chiesa: Lineamenti storici del Malcantone. Francesco Bertoliatti, Profilo storico di Sessa, 1961.
  • Virgilio Gilardoni: Il Romanico. Catalogo dei monumenti nella Repubblica e Cantone del Ticino. La Vesconta, Casagrande S.A., Bellinzona 1967, S. 398, 460.
  • Plinio Grossi: Il Malcantone. Guida Galli-Tamburini, 2. Auflage, Fontana Print S.A. Pregassona 1984, S. 117–119, 144, 147.
  • Giovanni Maria Staffieri: Neggio. In: Malcantone. Testimonianze culturali nei comuni malcantonesi. Lugano-Agno 1985, S. 104–107.
  • Simona Martinoli und andere: Guida d’arte della Svizzera italiana. Edizioni Casagrande, Bellinzona 2007.
  • Bernardino Croci Maspoli: Neggio im Historischen Lexikon der Schweiz

Weblinks

 Commons: Neggio  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach institutionellen Gliederungen, Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)
  2. 2,0 2,1 2,2 2,3 2,4 2,5 2,6 Simona Martinoli und andere: Guida d’arte della Svizzera italiana. Hrsg. Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK. Edizioni Casagrande, Bellinzona 2007, ISBN 978-88-7713-482-0, S. 399–400.
  3. Pfarrkirche Santa Maria Annunziata (Foto)
  4. Pfarrhaus (Foto)
  5. Wohnhaus Bolli mit Fresko (Foto)
  6. Eva Camenisch Luisoni: Künstlersfamilie Soldati im Historischen Lexikon der Schweiz
  7. Marino Viganò: Giacomo Soldati im Historischen Lexikon der Schweiz
  8. Gianmarco Talamona: Giuseppe Soldati im Historischen Lexikon der Schweiz
  9. Giuseppe Soldati (italienisch) auf ti.ch/can/oltreconfiniti
  10. Max Picard in treccani.it
  11. Zoltán Peskó auf Neggio.ch
  12. Gianmarco Talamona: Agostino Soldati im Historischen Lexikon der Schweiz
  13. Marc Perrenoud: Agostino Giorgio Soldati im Historischen Lexikon der Schweiz
  14. Gianmarco Talamona: Pio Soldati im Historischen Lexikon der Schweiz
  15. Augusto O. Pedrazzini, L’emigrazione ticinese nell’America del Sud. Locarno, 1962, S. 89
  16. Delfo Egidio Galli in Sikart , abgerufen 5. Februar 2016.
  17. Emilia Banchini in Sikart

Kategorien: Schweizer Gemeinde | Ort im Kanton Tessin

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Neggio (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.