Nebkaure Cheti - LinkFang.de





Nebkaure Cheti


Namen von Nebkaure Cheti
Thronname
<hiero>M23:X1-L2:X1</hiero>
<hiero>ra-nb-kA:Z2</hiero>
Neb-kau-Re
Nb-k3.w-Rˁ
Herr der Kas, ein Re
<hiero>sw:t-bit:t-X:t-i-i-V30:D28-D28:D28</hiero>
Cheti-neb-kau-Re
ẖty-nb-k3.w-Rˁ
Göttlicher Herrscher, Herr der Kas, ein Re
(stark zerstört)

Nebkaure Cheti (Neb-kau-Re Cheti) war ein altägyptischer König (Pharao) der herakleopolitanischen 10. Dynastie (Erste Zwischenzeit).

Er ist bekannt durch einen Gewichtsstein aus Tell el-Rataba[1] und durch die „Klagen des Bauern[2], die unter seiner Herrschaft spielt. Dort wird er als „König von Ober- und Unterägypten“ bezeichnet, obwohl sein Herrschaftsgebiet sicherlich nicht ganz Ägypten umfasste.

Literatur

Allgemeines
Zum Namen
  • W. M. Flinders Petrie: Scarabs and Cylinders white Names (= Publications of the Egyptian Research Account and British School of Archaeology in Egypt. Bd. 29, ZDB-ID 991516-3 ). School of Archaeology in Egypt, University College, London 1917, Tafel 10 (9.2) (Publikation des Gewichtes).
Detailfragen
  • Winfried Barta: Bemerkungen zur Chronologie der 6. bis. 11. Dynastie. In: Zeitschrift für Ägyptische Sprache und Altertumskunde. Bd. 108, 1981, ISSN 0044-216X , S. 23–33.
  • Jürgen von Beckerath: Die Dynastie der Herakleopoliten (9./10. Dynastie). In: Zeitschrift für Ägyptische Sprache und Altertumskunde. Bd. 93, 1966, S. 13–20.
  • Louise Gestermann: Kontinuität und Wandel in Politik und Verwaltung des frühen Mittleren Reiches in Ägypten (= Göttinger Orientforschungen. Reihe 4: Ägypten. Bd. 18). Harrassowitz, Wiesbaden 1987, ISBN 3-447-02728-2, 1987, S. 17–21 (Zugleich: Tübingen, Univ., Diss., 1986).
  • Farouk Gomaá: Ägypten während der Ersten Zwischenzeit (= Tübinger Atlas des Vorderen Orients. Beihefte. Reihe B: Geisteswissenschaften. Bd. 27). Reichert, Wiesbaden 1980, ISBN 3-88226-041-6, S. 130–135.
  • Joachim Friedrich Quack: Studien zur Lehre für Merikare (= Göttinger Orientforschungen. Reihe 4: Ägypten, Bd. 23). Harrassowitz, Wiesbaden 1992, ISBN 3-447-03226-X.
  • Ewa Rowinska, Jan Krzysztof Winnicki: Staatsausdehnung (P 67-68) und Maßnahmen zur Verstärkung der Nordostgrenze (P 106-109) in der „Lehre für den König Merikare“. In: Zeitschrift für Ägyptische Sprache und Altertumskunde. Bd. 119, 1992, S. 130–143.
  • Wolfgang Schenkel in: Wolfgang Helck, Eberhard Otto (Hrsg.): Lexikon der Ägyptologie. Band 4: Megiddo – Pyramiden. Harrassowitz, Wiesbaden 1982, ISBN 3-447-02262-0, S. 945–947.

Einzelnachweise

  1. Petrie Museum UC 11782
  2. Papyrus Berlin Nr.3023 (Mittleres Reich)

VorgängerAmtNachfolger
unsicherPharao von Ägypten
10. Dynastie (Anfang) = unsicher
unsicher


Kategorien: Altägyptischer König (1. Zwischenzeit) | 10. Dynastie (Ägypten) | Geboren im 21. Jahrhundert v. Chr. | Gestorben im 21. Jahrhundert v. Chr. | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Nebkaure Cheti (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.