Naturschutzgebiet Hallerey - LinkFang.de





Naturschutzgebiet Hallerey


NSG Hallerey

IUCN-Kategorie IV − Habitat-/Species Management Area

Lage Dortmund, Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Fläche 72,1 ha
Kennung DO-002
WDPA-ID 81811

}}

 
Einrichtungsdatum 1977

Das Naturschutzgebiet Hallerey liegt etwa 5 km nordwestlich vom Dortmunder Stadtzentrum entfernt und hat eine Größe von 72,1 ha. Das Naturschutzgebiet wurde am 12. September 1977 erstmals unter Schutz gestellt. Das Schutzgebiet wurde 1989 durch eine ordnungsbehördliche Verfügung erweitert und am 19. Januar 1996 durch den Landschaftsplan Dortmund-Mitte festgesetzt.

Beschreibung

Der See in der Hallerey ist bereits Anfang des 20. Jahrhunderts durch Bergsenkungen entstanden. Anfänglich wurde der See noch für die Kohlenwäsche der Zeche Dorstfeld genutzt. Das Gebiet ist ein Beispiel für die Kombination von Natur und Industrie.

Umgeben ist das von Hecken unterteilte Seen- und Sumpfgebiet von dichtem Gestrüpp und naturnahen Feuchtwiesen. Um die Bäume entlang der Wanderwege wuchern riesige Kletterpflanzen. Mehrere Regenrückhaltebecken und eine Halde gehören ebenfalls zum Naturschutzgebiet.

In der Hallerey leben neben zahlreichen Großschmetterlingen und Amphibien (Erdkröte, Geburtshelferkröte, Kammmolch) auch seltene Wasservogelarten (zum Teil auch Durchzügler). Blesshühner, Reiherenten, Graureiher und Kormorane können hier beobachtet werden. Auch eine große Lachmöwenkolonie ist hier zu Hause. Zudem leben in der Hallerey Fledermäuse. Die Wasserfledermaus und der Abendsegler wurden hier nachgewiesen.

Die Hallerey dient als Naherholungsgebiet für Dortmund und liegt in direkter Nachbarschaft zum Revierpark Wischlingen.

Schutzziel

Schutzziel des Naturschutzgebietes ist die Erhaltung von Lebensgemeinschaften und Lebensstätten wildlebender Pflanzen und wildlebender Tierarten und der Erhalt des Landschaftsbildes aufgrund seiner Seltenheit.

Müll wird aus dem Gebiet entfernt und für die Flächen gibt es ein Betretungsverbot. Gewässer, Landschaftsstrukturen und Laubholbestockung sollen erhalten werden, keine weiteren Wege zur Erschließung angelegt, eine naturnahe Waldbewirtschaftung, notwendige Obstbaumpflege und Vegetationskontrolle gehören zu den erforderlichen Maßnahmen. Eine Eutrophierung soll vermieden werden.

Weblinks

 Commons: Naturschutzgebiet Hallerey  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Gewässer in Dortmund | Naturschutzgebiet in Dortmund | Route der Industriekultur (Dortmund) | See im Ruhrgebiet | Naturschutzgebiet in Europa

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Naturschutzgebiet Hallerey (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.