Nagelsperre - LinkFang.de





Nagelsperre


Eine Nagelsperre, Nagelkette, Nagelstreifen oder Nagelband, in der Schweiz Nagelgurt und umgangssprachlich „Reifenkiller“, ist eine Defensivwaffe, mit der die Gummibereifung von Fahrzeugen beim Darüberfahren zerstört werden kann. Vorläufer des Nagelstreifens waren einzelne Krähenfüße.

Aufbau

Die Nagelsperre besteht zumeist aus einem Metallgeflecht oder einer Kette, an der Nägel oder heute meist größere Metallstacheln aufwärts gerichtet angebracht sind. Die Nägel sind hohl und verfügen über Löcher, so dass Luft auch dann schnell aus dem Reifen austritt, wenn sie darin stecken bleiben.

Stop Sticks

Neue Nagelsperren, sogenannte Stop Sticks, sind einen Meter lange dreiseitige Plastikstäbe. Im Inneren ragen 36 angespitzte Röhrchen in alle drei Richtungen. Werden die Stop Sticks auf die Straße geworfen, zeigt immer eine Nagelreihe nach oben. Mit drei verbundenen Stäben können drei Meter einer Straße abgesperrt werden. Ab einem Gewicht von 400 Kilogramm wird der dreieckige Plastikstab zusammengedrückt und die darin enthaltene Nagelsperre mit hohlen Röhrchen kann in den Reifen eindringen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Nagelketten entweicht die Luft sehr langsam, um zu verhindern, dass die Reifen platzen und der Fluchtwagen sich überschlägt.[1]

Fest installierte Nagelstreifen

Fest installierte Nagelstreifen sind in Bodensenken oder Bodenschwellen versenkbar in der Straße angebracht. Diese Sperren können bei Bedarf ausgefahren werden. Andere fest installierte Sperren werden schräg, beweglich in die Straße eingebaut. Überfährt man diese Sperre von der richtigen Seite, klappen die Nägel nach unten weg, von der falschen Seite befahren stellen sie sich auf, so dass sie die Straße in nur eine Richtung sperren.

Weblinks

 Commons: Nagelsperren (tragbar)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Nagelsperren (fest montiert)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Eckard Gehm: Amerika als Vorbild für Polizei in Schleswig-Holstein. In: shz.de. 5. November 2013, abgerufen am 26. November 2013.

Kategorien: Führungs- und Einsatzmittel | Teil einer Befestigungsanlage

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Nagelsperre (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.