NGC 4449 - LinkFang.de





NGC 4449


Galaxie
NGC 4449
DSS-Bild von NGC 4449
Sternbild Jagdhunde
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 12h 28m 10,96s[1]
Deklination +44° 05′ 33,4″ [1]
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ IBm;HII Sbrst  [2]
Helligkeit (visuell) 9,4 mag [3]
Helligkeit (B-Band) 10,0 mag [3]
Winkel­ausdehnung 5,5′ × 3,6′ [1]
Flächen­helligkeit 12,8 mag/arcmin² [3]
Physikalische Daten
Rotverschiebung (+680 ± 10) ⋅ 10-6  [1]
Radial­geschwin­digkeit (+204 ± 3) km/s  [1]
Entfernung ca. 12,5 Millionen Lj  
Geschichte
Entdeckung Wilhelm Herschel
Entdeckungsdatum 27. April 1788
Katalogbezeichnungen
NGC 4449 • UGC 7592 • PGC 40973 • Z 216.5 • MCG +7-26-9 • 2MASX J12281111+4405368 • GC 3002 • H 1.213 • h 1281 •
Aladin previewer

NGC 4449 ist eine irreguläre Galaxie vom Große Magellansche Wolke-Typ, auch LMC-Typ genannt, im Sternbild Jagdhunde. Sie hat eine Winkelausdehnung von 5,5' × 3,6' und eine scheinbare Helligkeit von 9,4 mag. Das Objekt ist ca. 12,5 Millionen Lichtjahre entfernt und ist mit einer Gesamtmasse von 30 Milliarden Sonnenmassen eine der massereichsten Galaxien ihres Typs[4]. Der Durchmesser der Galaxie beträgt etwa 20.000 Lichtjahre. Das Radiospektrum zeigt, dass die "Zwerggalaxie" in einem gasförmigen Halo von fast 200.000 Lichtjahren Durchmesser eingebettet ist, das ist ein bemerkenswertes, tausend Mal größeres Volumen der sichtbaren Galaxie[5].

Ursprünglich eine Balkenspiralgalaxie, änderte sie aufgrund enormer gravitativer Kräfte bei einer Durchdringung, also quasi Kollision mit der benachbarten Zwerggalaxie UGC 7577, die vor etwa 500 Millionen Jahren stattgefunden hat, ihre Form. Dabei entstanden heiße Gas-Areale, aus denen in weiterer Folge sogenannte Starbursts hervorgingen, Regionen mit sternformierenden Zonen. Diese imponieren in RGB-Aufnahmen als blaue und rote Verdichtungen.

NGC 4449 wurde am 27. April 1788 von dem deutsch-britischen Astronomen William Herschel entdeckt.

Weblinks

Quellen

  1. 1,0 1,1 1,2 SIMBAD
  2. NASA/IPAC Extragalactic Database
  3. 3,0 3,1 3,2 SEDS
  4. Sterne und Weltraum April 2013 S.76
  5. http://cseligman.com/text/atlas/ngc440.htm


Kategorien: Astronomisches Objekt (entdeckt 1788) | Jagdhunde (Sternbild) | Individuelle Galaxie | NGC-Galaxie | Zwicky-Katalog | Uppsala General Catalogue | Principal Galaxies Catalogue | Morphological Catalogue of Galaxies

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/NGC 4449 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.