Mykolas-Romer-Universität - LinkFang.de





Mykolas-Romeris-Universität

(Weitergeleitet von: Mykolas-Romeris-Universität)

Mykolas-Romeris-Universität
Trägerschaft staatlich
Ort Vilnius, Litauen
Rektor Algirdas Monkevičius (seit 2015)
Studenten ca. 16.000
Mitarbeiter 1.050 (2015)[1]
Website www.mruni.eu

Die Mykolas-Romeris-Universität, MRU (Lit.: Mykolo Romerio universitetas) ist eine staatliche Universität mit Sitz in der litauischen Hauptstadt Vilnius.

Lage

Die Universitätsgebäude befinden sich im nördlichen Randbereich der Stadt Vilnius (Baltupiai), etwa fünf Kilometer vom Stadtzentrum entfernt.

Geschichte

Ursprünglich war MRU eine Fakultät der Milizschule Minsk. Die Abteilung der weißrussischen Schule wurde mehrmals reorganisiert. Die Hochschule trug wechselnde Namen:

  • Polizeiakademie von Litauen, Lietuvos policijos akademija (1990–1997)
  • Rechtsakademie von Litauen, Lietuvos teisės akademija (1997–2000)
  • Rechtsuniversität von Litauen, Lietuvos teisės universitetas (2000–2004).

2004 erhielt die Hochschule ihre heutige Bezeichnung. Benannt wurde sie nach Mykolas Römeris, einem bekannten litauischen Rechtswissenschaftler, Richter und Rechtsanwalt. Heute ist sie mit über 16.000 Studenten die drittgrößte Universität in Litauen.[2]

Studium

Es gibt Bachelor-, Master- und Doktorstudiengänge. Die Vorlesungen werden auf Litauisch, teils aber auch auf Englisch, Französisch oder Deutsch (humanitäres Völkerrecht, Asyl- und Flüchtlingsrecht, Diplomaten- und Konsularrecht, Human Rights Law etc.) abgehalten.

Fakultäten

Die Universität gliedert sich in insgesamt sechs Fakultäten:

  • Wirtschafts- und Finanzmanagementfakultät
  • Juristische Fakultät:
    • Lehrstuhl für Verfassungsrecht
    • Lehrstuhl für Zivilrecht
    • Lehrstuhl für Zivilprozessrecht
    • Lehrstuhl für Biorecht
    • Lehrstuhl für Verwaltungsrecht
    • Lehrstuhl für Strafrecht
    • Lehrstuhl für Strafverfahrensrecht
    • Lehrstuhl für Kriminalistik: Egidijus Kurapka, Hendryk Malevski
  • Fakultät für strategisches Management und Politik
  • Fakultät für öffentlichen Verwaltung
  • Fakultät für Sozialpolitik
  • Polizeifakultät in Kaunas.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Mitarbeiterzahl
  2. "Studium an der Law University of Lithuania, Vilnius" Carola S. Fink, JuS-Magazin 5/2004, S. 14.

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mykolas-Romeris-Universität (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.