Musculus serratus anterior - LinkFang.de





Musculus serratus anterior


Musculus serratus anterior
Musculus serratus anterior des Menschen
Ursprung
Obere neun Rippen
Ansatz
Margo medialis und Angulus inferior und superior des Schulterblatts
Funktion
Kippt Schulterblatt
Innervation
Nervus thoracicus longus
Spinale Segmente
C5-C7

Der Musculus serratus anterior (lat. für „vorderer Sägemuskel“ oder „vorderer Sägezahnmuskel“; veraltet: Musculus serratus lateralis, Jenaer Nomina Anatomica 1935) ist ein Skelettmuskel des Schultergürtels. Er verläuft von der Brust Richtung Rücken und bildet dabei ein charakteristisches Muster, das wie eine Reihe von Sägezähnen aussieht; daher der Name. Eine weitere Bezeichnung ist Boxer-Muskel.

Der obere Teil des Musculus serratus anterior wird vom Brustmuskel überdeckt und ist nicht auf der Körperoberfläche sichtbar. Er lässt sich in drei Teile unterscheiden: Der obere Teil (Pars superior) entspringt an der ersten und zweiten Rippe, der mittlere Teil (Pars divergens) an der zweiten bis dritten und der unterste Teil (Pars convergens) an der vierten bis neunten Rippe. Die Blutversorgung erfolgt über die Arteria thoracica superior und Arteria thoracica lateralis.

Der Musculus subscapularis drückt sich in die Pars divergens des Muskels ein, die Pars convergens ist meist durch die Haut sichtbar.

Funktion

Der vordere Sägezahnmuskel kann das Schulterblatt bewegen und kippen, es zum Körper heran und vom Körper weg ziehen. Das ist wichtig, um dem Arm eine Bewegung nach oben, über die Horizontale hinaus und nach hinten, auf den Rücken, zu ermöglichen. Bei aufgestützten Armen und somit der Feststellung der Schulterblätter, dient der Muskel als Einatemmuskel, da er so die Rippen hebt.

Der Musculus serratus anterior ermöglicht das Schulterblatt nach vorn und rund um den Brustkorb zu ziehen.

Der Muskel ist ein Antagonist der Rautenmuskeln (Musculus rhomboideus major und minor). Wenn jedoch oberer und unterer Teil zusammenarbeiten, drücken sie das Schulterblatt zusammen mit den Rautenmuskeln gegen den Brustkorb.

Der Musculus serratus anterior ermöglicht auch, das Schulterblatt aufwärts zu drehen, z. B. beim Gewichtheben. Dabei wirkt er mit dem Musculus trapezius zusammen.[1]

Innervation

Der Musculus serratus anterior ist durch den Nervus thoracicus longus (langer Brustnerv), ein Zweig des Plexus brachialis innerviert. Der lange Brustnerv verläuft auf der Innenfläche des Musculus serratus anterior.

Varietäten

Normalerweise hat der Musculus serratus anterior beim Menschen neun Zacken, aber es kann zu zusätzlichen oder fehlenden Zacken kommen. Meist liegen sie in dem Bereich, der vom Brustmuskel überdeckt ist (Pars divergens).

Erkrankungen

Eine Lähmung des Muskels führt zu einer Innenneigung des Schulterblatts (Scapula alata).

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. For Strong Healthy Shoulders, Functional Anatomy Surrounding the Scapulae von Bill Hartman und Mike Robertson

Kategorien: Skelettmuskel des Rumpfes

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Musculus serratus anterior (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.