Munizipalgemeinde - LinkFang.de





Gemeindedualismus

(Weitergeleitet von: Gemeindedualismus)

Gemeinde in der Schweiz

Als Gemeindedualismus wird in der Schweiz ein Erbstück der Helvetischen Republik (1798–1803) bezeichnet. Es handelt sich um die Existenz von zwei Arten von «Mehrzweckgemeinden», der Ortsgemeinde und der Munizipalgemeinde.

Mit diesem echten Gemeindedualismus hatten andere Schweizer Kantone, so z. B. der Kanton Zürich, längst gebrochen. Im Kanton Thurgau hielt man am Nebeneinander der vom helvetischen Einheitsstaat eingeführten Munizipalgemeinden und der althergebrachten Ortsgemeinden auf dem gleichen Territorium fest. Mit der neuen thurgauischen Verfassung von 1987 wurde zwischen 1993 und 1999 die Vereinigung der Orts- und Munizipalgemeinden zu 80 politischen Gemeinden möglich. Siehe auch: Frühere Gemeindeorganisation des Kantons Thurgau.

Im Kanton Wallis werden die politischen Gemeinden Munizipalgemeinden genannt und von den Burgergemeinden unterschieden.


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Gemeindedualismus (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.