Mulai Abd ar-Rahman - LinkFang.de





Mulai Abd ar-Rahman


Mulai Abd ar-Rahman (arabisch مولاي عبد الرحمن, DMG Mūlāy ʿAbd al-Raḥmān) (* 1788; † 1859), Sultan der Alawiden in Marokko ab 1822.

Mulai Abd ar-Rahman trat 1822 die Nachfolge seines Onkels Mulai Sulaiman (1798–1822) an. Nach der Befriedung der Bruderschaften und der Marabuts begann er den Ausbau der Reichsverwaltung. Dadurch wurde deren Kontrolle verstärkt auf die Berberstämme im Atlasgebirge und in Südmarokko ausgedehnt. Mehrere Aufstände gegen diese zunehmende Einbindung in den Staat konnten unterdrückt werden. Um sich die Unterstützung der Bevölkerung für seine Politik zu sichern, mussten allerdings die muslimischen Bruderschaften gefördert werden, die großen Einfluss auf die einfache Bevölkerung und die Stämme hatten.

Während im Inneren die Macht des Sultans ausgebaut werden konnte, erlitt Abd ar-Rahman in der Außenpolitik einige Rückschläge. So wurden 1829 die Atlantikhäfen Larache, Arzila und Tétouan von der österreichischen Flotte bombardiert, da marokkanische Korsaren weiterhin den europäischen Seehandel im Mittelmeer und auf dem Atlantik gefährdeten. 1836 überfielen USA-Kriegsschiffe Marokko auf ähnliche Weise. Erst danach wurde die Piraterie durch Abd ar-Rahman unterbunden.

Zu einer weiteren Konfrontation kam es mit Frankreich, das 1830 das benachbarte Algerien besetzt hatte und dort auf den Widerstand von Abd al-Qadir stieß, der von Marokko unterstützt wurde. Als die Spannungen in einem Krieg eskalierten, wurde das marokkanische Heer 1844 an der Isle von den französischen Truppen vernichtend geschlagen. Marokko musste die Hilfe für Abd al-Qadir einstellen und der Festlegung der Grenzen zu Algerien zustimmen. Trotz einiger Rückschläge gelang es Abd ar-Rahman den Einfluss der europäischen Mächte auf das Alawidenreich unter Kontrolle zu halten. Nachfolger wurde sein Sohn Sidi Muhammad IV. (1859–1873).

Literatur

  • Ulrich Haarmann: Geschichte der Arabischen Welt. Herausgegeben von Heinz Halm. 4. überarbeitete und erweiterte Auflage. C. H. Beck, München 2001, ISBN 3-406-47486-1 (Beck's historische Bibliothek).
  • Stephan Ronart, Nandy Ronart: Lexikon der Arabischen Welt. Ein historisch-politisches Nachschlagewerk. Artemis Verlag, Zürich u. a. 1972, ISBN 3-7608-0138-2 (Originaltitel: Concise Encyclopaedia of Arabic Civilization.).


Kategorien: Sultan (Alawiden) | Geboren 1788 | Gestorben 1859 | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mulai Abd ar-Rahman (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.