Mozilla Calendar - LinkFang.de





Mozilla Calendar


Das Mozilla Calendar war ein Mozilla-Software-Projekt, das die Entwicklung der Kalendersoftware Mozilla Sunbird und der Thunderbird-Erweiterung Lightning vorantrieb. Sunbird und Lightning sind freie Software und stehen unter der Mozilla tri-Lizenz: der Mozilla Public License, der GNU General Public License und der GNU Lesser General Public License.

Geschichte

Das Projekt begann als Erweiterung für die Mozilla Projekte unter dem Namen Mozilla Calendar mit einer Kalenderanwendung mit integriertem Personal Information Manager, die auf dem offenen iCalendar Standard basierte. Ursprünglich wurde die Software als Teil der Mozilla Suite entwickelt, dann aber von Mozilla Sunbird und Lightning ersetzt. Genauso wie die anderen Mozilla-Projekte war Mozilla Calendar plattformübergreifend und benutzte die XUL-Sprache für die Benutzeroberfläche. Das Programm lief unter Microsoft Windows, Linux, Mac OS X und FreeBSD.

Das Mozilla-Calendar-Projekt wurde im Oktober 2001 von der Mozilla Organization (der jetzigen Mozilla Foundation) angekündigt. Der ursprüngliche Programmcode des Mozilla Calendar wurde von OEone gespendet (jetzt Axentra),[1] welche es für das hauseigene Mozilla-basierte Desktopsystem entwickelt haben. Das Projekt wurde anfänglich vom OEone-Mitarbeiter Mike Potter geleitet. Kurze Zeit später mussten Mike Potter und sein Team die Entwicklung aufgeben, da andere Projekte Vorrang hatten.[2] So wurde Mostafa Hosseini zum neuen Projektleiter.[3]

Der Anfangsplan für Mozilla Calendar war, es eventuell in die Mozilla Application Suite neben den anderen Komponenten zu integrieren. Allerdings wurde der Plan aufgegeben, als Mozilla entschied, sich auf die werdenden Standalone-Programme anstelle der integrierten Suite zu konzentrieren.

Mozilla Calendar konnte als Komponente der Mozilla Application Suite installiert werden oder als eine Erweiterung in dem Mozilla-Firefox-Browser oder dem Mozilla-Thunderbird-Mail-Klient. Diese Erweiterung wurde aber vom Lightning-Projekt ersetzt, einem Projekt mit denselben Funktionen und Zielen, aber einer deutlich besseren Integration in Thunderbird.

Einzelnachweise

  1. mozilla.org Announces Calendar Project - MozillaZine - MozillaZine Artikel kündigt die Code-Spende von Axentra an.
  2. OEone Scales Back Calendar Development - MozillaZine - Mike Potter zieht sich vom Projekt zurück.
  3. Mozilla Calendar Project Lead Mike Potter Retires, Mostafa Hosseini Named as New Head - MozillaZine - Mostafa Hosseini der neue Projektleiter.

Weblinks


Kategorien: Mozilla | Kalender-Software

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mozilla Calendar (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.