Moving Malcolm - LinkFang.de





Moving Malcolm


Dieser Artikel oder Abschnitt ist lückenhaft.
Filmdaten
Deutscher TitelMoving Malcolm
OriginaltitelMoving Malcolm
ProduktionslandKanada
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2003
Längeca. 83 Minuten
Stab
RegieBenjamin Ratner
DrehbuchBenjamin Ratner
ProduktionPaul Armstrong, Bridget Hill, Benjamin Ratner
MusikChris Ainscough
KameraGregory Middleton
SchnittRoss Weber
Besetzung
|
     | 
  }}

Moving Malcolm ist eine kanadische Filmkomödie von Benjamin Ratner aus dem Jahr 2003.

Handlung

Der Schriftsteller Gene Maxwell hat dominante Eltern Gisha und George sowie eine autistische Schwester, Jolea. Seine ehemalige Verlobte Liz Woodward muss verreisen und fragt Gene, ob er beim Umzug ihres Vaters Malcolm helfen könne. Er willigt ein in der Hoffnung, sie dadurch zurückzugewinnen.

Kritiken

Derek Tse schrieb auf Jam! Movies, der Film sei für eine Komödie nicht besonders komisch. Es gebe nur wenige gelungenen Gags. Die Filmlänge scheine viel länger als sie sei. Die Darstellungen seien gut – vor allem jene von Ratner, Berkley und Neville. Dies würde jedoch nicht ausreichen, um den Film zu retten.[1]

Susan Walker schrieb im Toronto Star, der Film sei an einigen Stellen berührend, er berühre jedoch nicht die komische Seite.[2]

Auszeichnungen

Benjamin Ratner gewann im Jahr 2003 einen Preis des World Film Festivals und 2004 einen Preis des Washington DC Independent Film Festivals. Rebecca Harker gewann 2004 den Vancouver Film Critics Circle Award und den Preis der Jury des Hertfordshire Film Festivals, außerdem wurde sie 2004 für den kanadischen Leo Award nominiert.

Hintergrund

Für die Rolle von Liz Woodward wurde zuerst Jennifer Beals verpflichtet. Aufgrund der Terminprobleme verzichtete sie auf die Mitarbeit und empfahl für diese Rolle die mit Beals befreundete Elizabeth Berkley.[3]

Der Film wurde in Vancouver mit einem Budget von schätzungsweise einer Million US-Dollar gedreht.[4][5] Er hatte seine Weltpremiere am 30. August 2003 auf dem World Film Festival in Montreal (Montréal Film Festival). Am 8. Oktober 2003 wurde er auf dem Vancouver International Film Festival vorgeführt, danach folgte die Teilnahme an zahlreichen anderen Filmfestivals.[6]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Kritik von Derek Tse, abgerufen am 23. August 2007
  2. uk.rottentomatoes.com, abgerufen am 23. August 2007
  3. Dies und das für Moving Malcolm, abgerufen am 23. August 2007
  4. Filming locations für Moving Malcolm, abgerufen am 23. August 2007
  5. Box office / business für Moving Malcolm, abgerufen am 23. August 2007
  6. Premierendaten für Moving Malcolm, abgerufen am 23. August 2007

Kategorien: Kanadischer Film | Filmkomödie | Filmdrama | Filmtitel 2003

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Moving Malcolm (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.