Moskau SH - LinkFang.de





Moskau SH


SH ist das Kürzel für den Kanton Schaffhausen in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Moskau zu vermeiden.
Moskau SH
Staat: Schweiz
Kanton: Schaffhausen SH
Bezirk: Stein
Politische Gemeinde: Ramsen SH
Postleitzahl: 8262
Koordinaten:
Höhe: 420 m ü. M.

Luftaufnahme Moskau 16. Juni 2006

Karte

Moskau ist ein Ortsteil der Gemeinde Ramsen im östlichen Teil des Schweizer Kantons Schaffhausen. Der Weiler liegt unmittelbar an der Grenze zu Deutschland an einer Hauptstrasse, die von der Donau durch den Hegau und an Singen vorbei an den Rheinübergang bei Stein am Rhein führt. Benachbart liegt der Ortsteil Petersburg, und der nördlichste Teil des heutigen Ortsteiles Moskau trug früher den Namen Warschau. Moskau umfasst fünfzehn Häuser.

Der älteste dieser drei Ortsnamen, die an drei Hauptstädte im Russischen Kaiserreich gemahnen – St. Petersburg war die Hauptstadt Russlands, Warschau die Hauptstadt von Russisch-Polen und Moskau die Krönungsstadt der Zaren – war Petersburg. Er geht zurück auf Stabhalter (Vizegemeindepräsident) Peter Neidhart, der 1822 ausserhalb Ramsens ein Haus baute, das anschliessend von der Bevölkerung scherzhaft nach ihm benannt wurde. Als 1852 in der Nähe drei weitere Häuser gebaut wurden, nannte man diese – von Petersburg ausgehend – Moskau. Beide Namen gingen später auf die beiden sich allmählich bildenden Quartiere über.[1] Weitere Einzelhäuser erhielten in der Folge ebenfalls russisch inspirierte Namen: Auf älteren Karten des Siegfriedaltlasses hiessen zwei Häuser direkt an der Landesgrenze Warschau (sie wurden im 20. Jahrhundert abgebrochen); noch heute gibt es ein Haus zur Krim, und bis 1934 hiess ebenda ein Gasthof Restaurant zur Moskau.

Dieses Restaurant gab durch seinen merkwürdigen Namen und die Lage unmittelbar an der Landesgrenze Anlass zu mancherlei Spekulationen. So wurde während der 1930er-Jahre ungefragt kommunistische Propaganda zugeschickt, da einige Genossen dort Gesinnungsfreunde vermuteten. Im Deutschen Reich war man ebenfalls dieser Ansicht und befürchtete, im Moskau werde der bolschewistische Angriff auf Deutschland geplant. Eines Nachts drang daher die SS bei einer Kommandoaktion über die nahe Grenze ins Restaurant ein und verschleppte einen Tschechen, der dort im Heustock übernachtet hatte. Nach offiziellem Protest der Schweiz wurde der Tscheche den eidgenössischen Behörden überstellt. Angesichts dieser Bedrohung hielten es die Wirtsleute 1934 schliesslich für angebracht, ihr Restaurant auf den unverfänglicheren Namen Hegau umzutaufen.[2]

Heute ist Moskau vor allem durch seine Lage an der Grenze geprägt. Zapfsäulen und Tankstellenshops dominieren das Bild. Mehrere Speditionsfirmen haben ihre Verzollungsbüros in Moskau. Der ehemalige Bahnhof Ramsen liegt im Bereich Moskau/Petersburg.

Literatur

  • Doris Fehrenbacher u. a.: Heimatbuch Ramsen. Hrsg. zur 1150-Jahr-Feier der Gemeinde Ramsen von der Gemeinde Ramsen. Ramsen 1969, S. 210.
  • Franz Hofmann: Einmal Moskau–Petersburg und zurück in einem Tag. In: HEGAU. Auf alten Wegen – Mobilität im Hegau (= Jahrbuch des Hegau-Geschichtsvereins). Band 68. MarkOrPlan 2011, ISBN 978-3-933356-65-9, ISSN 0438-9034 , S. 91–108.
  • G[eorg] Walter: Die Orts- und Flurnamen des Kantons Schaffhausen, mit vergleichender Berücksichtigung von Namen der benachbarten badischen, zürcherischen und thurgauischen Gemeinden. Meier, Schaffhausen 1912.

Einzelnachweise

  1. Nach: G[eorg] Walter: Die Orts- und Flurnamen des Kantons Schaffhausen, mit vergleichender Berücksichtigung von Namen der benachbarten badischen, zürcherischen und thurgauischen Gemeinden. Meier, Schaffhausen 1912; Eduard Joos, Stefan Würth u. a.: Schaffhauser Namenbuch. Hrsg. vom Verein zur Herausgabe des Schaffhauser Flurnamenbuches (in Arbeit). – Mit dem Zweiten Koalitionskrieg zwischen dem napoleonischen Frankreich und den verbündeten Österreichern und Russen (Beobachter 15/05: Dorfnamen: Im wahrsten Sinn des Ortes ) hat der Ortsname nichts zu tun.
  2. Nach der Website des Restaurants «Hirsche Ramse»: Moskau und Petersburg ; keine anderweitige Belegung für dieses Ereignis vorhanden.

Kategorien: Ort im Kanton Schaffhausen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Moskau SH (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.