Morphix - LinkFang.de





Morphix


Morphix
Basisdaten
Entwickler Alex de Landgraaf u. w.
Aktuelle Version 0.4-1
(23. September 2003)
Abstammung GNU/Linux
↳ Debian GNU/Linux
↳ KNOPPIX
↳ Morphix
Lizenz GNU GPL
Sonstiges Preis: beliebig
Sprache: Englisch
Website http://www.morphix.org

Morphix ist eine Linux-Distribution, die als Live-System verfügbar ist. Es ist ein abgewandeltes Knoppix, das wiederum auf Debian GNU/Linux aufbaut. Morphix wird laut Anbieter-Webseite nur noch gepflegt, aber nicht mehr weiterentwickelt.

Geschichte

Alex de Landgraaf begann das Projekt 2003 und war bis 2007 der einzige Entwickler. Sein Ziel war es, das wegen seiner guten Hardwareerkennung für die Produktion von Live-CDs sehr geeignete Knoppix in Module aufzuteilen, so dass Live-CDs lokalisierter oder zweckgebundener Distributionen damit leicht herstellbar sind. Um dafür nützliche Eigenschaften anderer Distributionen zu integrieren wurde Knoppix entscheidend verändert, es entstand Morphix.

Das Konzept des modularen Aufbaus bei Morphix hat die weitere Entwicklung modularer Distributionen gefördert. So diente die Morphix Live-CD als Basis für die Ubuntu-Live-CDs. Auch Knoppix hat das Konzept der Modularisierung übernommen. Die Module vieler unterschiedlicher Debian Derivate wurden kombinierbar. Dreamlinux z. B. hat Module, Kernelpatches und andere Software aus Morphix, aber auch Module aus anderen Distributionen übernommen.

Automatisierende Werkzeuge, wie Intellibuild, trugen dazu bei, die Modifizierbarkeit zu erhöhen. Mit Morphix als Distributionsbaukasten entstanden zahlreiche Live-CD-Distributionen. Ein Teil dieser Distributionen, wie Dreamlinux und Shift Linux haben die Morphix-Basis später ganz oder teilweise durch Ubuntu oder andere Distributionen ersetzt.[1]

Aufbau

Das Morphix-Basismodul besteht aus Teilen von Knoppix: Linux, Kernel-Module, Hardwareerkennung und weitere Ergänzungen. Danach werden ein oder mehrere so genannte Hauptmodule geladen. Ein Hauptmodul enthält ein komplettes Dateisystem und stellt dem Benutzer seine Umgebung (X Window System, Fenstermanager, Anwendungsprogramme) zur Verfügung. Das Hauptmodul prüft, ob es noch so genannte Minimodule gibt, die in das Hauptmodul eingebunden werden können. Dann führt es sein eigenes Initialisierungsscript aus und stellt dem Benutzer die ausgewählte Umgebung zur Verfügung. Die Modularisierung ermöglicht, schlanke, bootbare Distributionen auf Live-CDs zu erzeugen und den Download ergänzender Software zu minimieren.

Versionen

  • Stabile Version: 0.4-1
  • Vorab-Version: 0.5-pre6, September 2006

Derivate

BOSS
BSI OSS Security Suite: Security-Suite des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) mit Sicherheits-Scanner Nessus und Security Local Auditing Daemon (SLAD). Nicht zu verwechseln mit BOSS (Bharat Operating System Solutions), einer Debian-basierten Distribution mit Unterstützung für indische Sprachen
Clusterix
Für Computer-Cluster angepasst, mit openMosix
Dreamlinux
Schnelles Multimedia-Linux nach den Prinzipien von Morphix; Live-CD
eBox
Für das Management von Firmennetzwerken. Live-CD
EMC
Enhanced Machine Controller: Zur Steuerung von CNC-Maschinen
Elive
Basis sind Debian und Morphix. Desktop-System mit Enlightenment window manager. Live-CD
Freeduc-Sup
Französisches Schul- und Ausbildungs-Linux
GNIX
Galizische (Gallego) Lokalisation
GNUstep Live-CD
Openstep-Entwicklungsumgebung nach der OpenStep-Spezifikation (von NeXT und SUN 1994)
NepaLinux
Nepalesische Lokalisierung
Photo-Ix
Verwandelt z. B. langsame alte Laptops in schnelle Fotobetrachter. Live-CD
Slo-Tech Linux
Slowenische Lokalisierung
Sork
"Live Music Studio" mit Harddisk-Recorder, Midi-Kompositionswerkzeugen, Drum-Loop-Programmen, Vocoder
Soyombo
Mongolische Lokalisation
Stallion
Firefox Kiosk. Live-CD
Tablix on Morphix
Zur Abstimmung komplexer Zeitpläne, z. B. von Hochschulen. Läuft auf Computerclustern
TOBIX
Für Bioinformatiker und Computerbiologen. Enthält die entsprechenden Werkzeuge
ZoneCD
Das WiFi gateway von der Live-CD

Andere Distributionsbaukästen

Einzelnachweise

  1. OS-ISO.DE. OS-ISO.DE, abgerufen am 14.11.08: „shift linux-0.6.2. Die Neowin.net community hat ein komplett überarbeitetes Linux, das jetzt nicht länger auf Morphix beruht entwickelt.“

Weblinks


Kategorien: Eingestellte Linux-Distribution | Live-CD

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Morphix (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.