Moritz August Seubert - LinkFang.de





Moritz August Seubert


Moritz August Seubert (* 2. Juni 1818 in Karlsruhe; † 8. April 1878 ebenda) war ein deutscher Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Seub. “.

Leben

Der Sohn eines Medizinalrats besuchte zunächst das Lyzeum in Karlsruhe und hatte in dieser Zeit bereits Kontakt mit dem Botaniker Alexander Braun, der ihn für dieses Fach interessierte. Er studierte ab 1836 an der Universität Heidelberg Medizin und ab 1837 Naturwissenschaften in Bonn. Seine Lehrer in Bonn waren Georg August Goldfuß, Ludolph Christian Treviranus und Johann Jacob Nöggerath. Nach seiner Promotion zum Dr. phil. in Bonn wechselte er an die Universität Berlin, wo er sich habilitierte. Ab 1843 lehrte er in Bonn als Privatdozent. Im gleichen Jahr wurde er zum Mitglied der Leopoldina gewählt.

1846 erhielt er einen Ruf als Professor für Botanik und Zoologie am Polytechnikum Karlsruhe als Nachfolger von Alexander Braun. Gleichzeitig wurde er Nachfolger von Braun als Leiter des Großherzoglichen Naturalienkabinetts und des Botanischen Gartens bzw. des großherzoglichen Hofgartens in Karlsruhe. Außerdem war er einige Jahre Bibliothekar an der Großherzoglichen Hof- und Landesbibliothek.

Neben Lehr- und Verwaltungstätigkeit hat Seubert auch zahlreiche Schriften verfasst. So erschien 1844 die "Flora azorica", in dem er die Herbarien von Christian Ferdinand Friedrich Hochstetter sowie dessen Sohn Karl Hofstetter aufarbeitete. Auch bearbeitete er eine Reihe von Pflanzenfamilien in der von Carl Friedrich Philipp von Martius herausgegebenen "Flora brasiliensis". Darunter die Alismataceae, Amaryllidaceae, Butomaceae und Liliaceae. Außerdem schrieb er ein "Lehrbuch der gesamten Pflanzenkunde", das in fünf Auflagen erschien. 1863 erschien seine "Exkursionsflora für das Großherzogthum Baden", 1869 eine weitere für Südwestdeutschland.

Die Beerdigung fand unter großer öffentlicher Beteiligung statt. Ein Sohn von Seubert war Gründungsphilister der damals Karlsruher Forstverbindung Hubertia.[1] Das Corps und der Polytechnische Verein ehrten ihn mit Kränzen.[2]

Auszeichnungen

Schriften

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Wehle 1979, Chronik der Hubertia Freiburg, S. 18.; ebenso in Neuhaus 2010, Die Entwicklungsgeschichte des Corps Hubertia Freiburg seit 1868 (Diplomarbeit), S. 36.
  2. 2,0 2,1 Nachruf in der Leopoldina , Band 14, 1878


Kategorien: Leiter des Karlsruher Instituts für Technologie | Gestorben 1878 | Geboren 1818 | Botaniker (19. Jahrhundert) | Hochschullehrer (Karlsruher Institut für Technologie) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Moritz August Seubert (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.