Molina de Segura - LinkFang.de





Molina de Segura


Gemeinde Molina de Segura
Wappen Karte von Spanien

Hilfe zu Wappen
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Murcia
Provinz: Murcia
Comarca: Vega Media del Segura
Fläche: 169 km²
Einwohner: 69.331 (1. Jan. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 410,24 Einw./km²
Postleitzahl: 30500
Gemeindenummer (INE): 30027 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Verwaltung
Bürgermeister: Eduardo Javier Contreras Linares (PP)
Website: www.molinadesegura.es
Lage der Gemeinde
Molina de Segura.png

Molina de Segura ist eine Stadt im Südosten Spaniens.

Geographie und Klima

Molina de Segura liegt im Tal des Río Segura und gehört zur autonomen Region Murcia. Das ehemalige Königreich Murcia (heute Región de Murcia) ist eines der trockensten Gebiete Europas. Die Temperaturen im Sommer steigen oft über 40 °C bei nur 340 mm Regen im Jahr. Der Wassermangel ist ein ständiges Problem und spielt auch in der Politik eine große Rolle. Flora und Fauna sind vom mediterranen Klima geprägt. Die Winter sind mild.

Molina de Segura teilt sich in folgende Stadtviertel (Barrios) auf: El Carmen, El Sifón, Fátima, San Antonio, Santa Bárbara, San José, San Miguel, San Roque.

Zu Molina gehören auch Albarda, Campotéjar Alta, Campotéjar Baja, Comala, La Espada, El Fenazar, La Hornera, Hurona, El Llano, El Rellano, Ribera de Molina, El Romeral, Altorreal, El Chorrico, El Pino, La Alcayna, Los Conejos, Los Olivos, Los Vientos, Torrealta und Los Valientes.

Nachbargemeinden sind Las Torres de Cotillas, Alguazas, Lorquí, Ulea, Archena, Abarán, Blanca, Murcia und Fortuna

Bevölkerung

Molina de Segura hat 69.331 Einwohner (Stand 1. Januar 2015 ). Am 14. Februar 2006 lebten 7.277 Ausländer in der Stadt. Die fünf am häufigsten vertretenen Nationalitäten waren:

62 deutsche Staatsbürger sind in Molina de Segura registriert.

Politik

Das Amt des Bürgermeisters von Molina de Segura bekleideten:

Amtszeit Amtsinhaber Partei
1979–1983 Francisco Vivas Palazón PSOE
1983–1987 Fulgencio Puche Oliva
1987–1991
1991–1994 Andrés Palazón Gómez
1994–1995 José Cruzado Quevedo
1995–1999 Eduardo Contreras Linares Partido Popular
1999–2003
ab 2003

Wirtschaft

Seit Mitte des 20. Jahrhunderts entwickelte sich Molina de Segura zu einem wichtigen Standort der Konservenindustrie. Heute sind die Hauptwirtschaftszweige in Molina vielfältig.

Es gibt in Molina de Segura vier Industriegebiete:

  • Poligono Industrial „La Serreta“ (Ctra. Nacional 301, s/n)
  • Polígono Industrial „El Tapiado“ (Ctra. de Madrid, Km. 381)
  • Polígono Industrial „La Estrella“ (Ctra. de Madrid, s/n.)
  • Polígono Industrial „La Polvorista“ (Ctra. Nacional 301, s/n)

Weblinks

 Commons: Molina de Segura  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero . Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).

Kategorien: Ort in der Autonomen Gemeinschaft Murcia | Municipio in der Autonomen Gemeinschaft Murcia

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Molina de Segura (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.