Molbergen - LinkFang.de





Molbergen


Wappen Deutschlandkarte
Basisdaten
Bundesland: Niedersachsen
Landkreis: CloppenburgVorlage:Infobox Gemeinde in Deutschland/Wartung/Landkreis existiert nicht
Höhe: 35 m ü. NHN
Fläche: 102,52 km²
Einwohner: 8202 (31. Dez. 2014)[1]
Bevölkerungsdichte: 80 Einwohner je km²
Postleitzahl: 49696
Vorwahlen: 04475, 04479
Kfz-Kennzeichen: CLP
Gemeindeschlüssel: 03 4 53 012
Gemeindegliederung: 6 Ortsteile
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Cloppenburger Straße 22
49696 Molbergen
Webpräsenz: www.molbergen.de
Bürgermeister: Ludger Möller (CDU)
}

Molbergen ist eine Gemeinde im Landkreis Cloppenburg in Niedersachsen. Zur Gemeinde gehören die Ortsteile Dwergte, Ermke, Grönheim, Peheim, Resthausen und Stalförden.

Die Gemeinde ist ländlich geprägt, allerdings nimmt der Anteil der Einwohner, die in geschlossenen Siedlungen – vielfach in neuen Baugebieten – im Hauptort Molbergen leben, zu. Dementsprechend ist die Einwohnerzahl in den letzten Jahren auch stetig gestiegen. Das wirtschaftliche Standbein der Gemeinde bilden daher zunehmend kleine und mittelständische Unternehmen, die vielfach Produkte der traditionell dominierenden Landwirtschaft verarbeiten.

Geographie

Gemeindegliederung

Neben dem Hauptort Molbergen hat die Gemeinde sechs Ortsteile, von denen die meisten Bauerschaften sind: Dwergte, Ermke, Grönheim, Peheim, Resthausen und Stalförden. Resthausen und Stalförden kamen erst 1933 durch die Auflösung der Gemeinde Krapendorf zur Gemeinde Molbergen.

Nachbargemeinden

Die Nachbargemeinden der Gemeinde Molbergen sind im Norden die Stadt Friesoythe, im Nordosten die Gemeinde Garrel, im Osten die Kreisstadt Cloppenburg, im Süden die Gemeinde Lastrup, im Südwesten die Gemeinde Lindern (alle Landkreis Cloppenburg) und im Westen die Gemeinde Vrees (Landkreis Emsland).

Geschichte

Molbergen war im Mittelalter von 1252 bis 1400 Teil der Grafschaft Tecklenburg und gelangte danach an das Fürstbistum Münster. 1803 gelangte Molbergen infolge des Reichsdeputationshauptschlusses an das Großherzogtum Oldenburg.

1890 fand ein elfjähriger Schäfer am Ostufer der Marka (200 Schritt südlich der Chaussee zwischen Peheim und Vrees) Münzen, die aus dem 16. Jahrhundert stammen.[2]

Obwohl Molbergen, wie das ganze Oldenburger Münsterland, eine Hochburg des Zentrums war, wurde bereits am 12. Februar 1928 eine Ortsgruppe der NSDAP gegründet. Es war die erste NSDAP-Ortsgruppe im Oldenburger Münsterland. Vertreter der NSDAP, u. a. der spätere Gauleiter Carl Röver, traten hier zum ersten Mal öffentlich im Oldenburger Münsterland auf. Die politische Bedeutung der Molberger Ortsgruppe für die Oldenburgische Landespolitik blieb allerdings in der Folgezeit ebenso marginal wie ihr Einfluss auf die Kommunalpolitik vor 1933.

Einwohnerentwicklung

Nach aktuellen Daten des statistischen Landesamtes Niedersachsen und der Stiftung Demographischer Wandel ist Molbergen mit einer Fertilität von etwa 2,460 die einzige Gemeinde in ganz Deutschland, die genug Geburten verzeichnet, um die Bevölkerung ohne Zuwanderung stetig wachsen zu lassen. Bei der gegenwärtigen Fertilität wird dauerhaft eine Wachstumsrate von 0,52 % erreicht, die Bevölkerung verdoppelt sich also alle 131 Jahre (bei angenommenem Generationsabstand von 30 Jahren). Hintergrund ist der hohe Zuzug von Russlanddeutschen nach Molbergen seit 1990. Jedes zweite Gemeindemitglied in Molbergen kommt aus einer Spätaussiedlerfamilie.[3]

Politik

Gemeinderatswahl 2011
(in %) [4]
 %
90
80
70
60
50
40
30
20
10
0
86,0
10,9
3,1
Gewinne und Verluste
im Vergleich zu 2006
 %p
   4
   2
   0
  -2
  -4
-3,6
+0,5
+3,1
Expression-Fehler: Unerwartete schließende eckige Klammer

Gemeinderat

Der Rat der Gemeinde Molbergen besteht aus 20 Ratsfrauen und Ratsherren. Dies ist die festgelegte Anzahl für eine Gemeinde mit einer Einwohnerzahl zwischen 7.001 und 8.000 Einwohnern.[5] Die 20 Ratsmitglieder werden durch eine Kommunalwahl für jeweils fünf Jahre gewählt. Die aktuelle Amtszeit begann am 1. November 2011 und endet am 31. Oktober 2016.

Stimmberechtigt im Gemeinderat ist außerdem der hauptamtliche Bürgermeister Ludger Möller (CDU).

Die letzte Kommunalwahl am 11. September 2011 ergab das folgende Ergebnis:

Partei 11. Sept. 2006 10. Sept. 2011
CDU 89,6 % 8.131 18 Sitze 86 % 8.883 17 Sitze
SPD 10,4 % 947 2 Sitze 10,9 % 1.123 2 Sitze
Grüne - - - 3,1 % 320 1 Sitze
Wahlbeteiligung 57,9 % 62,25 %

Bürgermeister

Bei der Bürgermeisterwahl vom 10. September 2011 setzte sich Ludger Möller von der CDU als einziger Kandidat mit 3.053 Ja-Stimmen durch.[6]

Ludger Möller (CDU) prozentual absolut
Ja-Stimmen 86,63 % 3.053
Nein-Stimmen 13,37 % 471
Wahlbeteiligung 62,39 %

Wappen

Das Wappen der Gemeinde Molbergen zeigt in Silber zwei schwarze Querbalken, aus deren oberem ein roter Löwe hervorwächst, unten über den Balken befindet sich ein grüner heraldischer Dreiberg.[7]

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Bauwerke

Sport

Sport wird in der Gemeinde ebenfalls gerne und vielfältig betrieben.

  • Fußball: Der große Breitensport wird beim SV Molbergen betrieben, aber auch in den kleineren Orten beim BC BW Ermke und dem SV Peheim-Grönheim.
  • Tischtennis: Mannschaften vom SV Molbergen und SV Peheim-Grönheim.
  • Tennis: In Ermke steht eine Anlage mit drei Sandplätzen (Schlackeplätze) zur Verfügung.
  • Pferdesport: Reitsport wird im Ortsteil Dwergte vom Reit- und Fahrverein Dwergte e.V. angeboten.
  • Golf: Golfanlage Thülsfelder Talsperre in Resthausen

Wirtschaft und Infrastruktur

Tourismus

Touristisch ist die Gemeinde Molbergen insbesondere wegen des Erholungsgebiets Thülsfelder Talsperre interessant. Durch die Talsperre fließt die Soeste, die streckenweise auf dem Gebiet der Gemeinde Molbergen von dem Fernwanderweg Geestweg begleitet wird, welcher von Meppen nach Bremen führt. Im Ortsteil Dwergte werden im „Dwergter Sand“ diverse Ferienwohnungen zur Vermietung angeboten. Hier, wie auch in der gesamten Gemeinde, stehen den Feriengästen neben dem Geestweg weitere gut ausgeschilderte Radwanderwege zur Verfügung, auf denen das Gemeindegebiet und dessen Umgebung erkundet werden können. In Resthausen steht geführten Jugendgruppen ein großer naturbelassener Zeltplatz zur Verfügung.

Im Naturschutzgebiet „Molberger Dose“ zwischen Molbergen und Peheim ist ein 2,5 Kilometer langer Moorlehrpfad eingerichtet worden.[9]

Verkehr

Molbergen ist über die Landesstraßen L 836 sowie L 834 an die Bundesstraße B 213 angebunden. Im Norden der Gemeinde befindet sich die Bundesstraße B 72, die zur Anschlussstelle Cloppenburg der Autobahn A1 führt.

Persönlichkeiten

Söhne und Töchter der Gemeinde

Weblinks

 Commons: Molbergen  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, 100 Bevölkerungsfortschreibung – Basis Zensus 2011, Stand 31. Dezember 2014  (Hilfe dazu).
  2. Konrad Schneider: Der Schatzfund von Molbergen in: Oldenburger Jahrbuch Band 87 (1987), Seiten 41 bis 46
  3. Deutschlandradio:Russen auf dem platten Land
  4. [1]
  5. Niedersächsisches Kommunalverfassungsgesetz (NKomVG) in der Fassung vom 17. Dezember 2010; § 46 – Zahl der Abgeordneten , abgerufen am 10. Oktober 2014.
  6. http://www.molbergen.de/index.php?option=com_content&task=view&id=297&Itemid=81
  7. Hauptsatzung der Gemeinde Molbergen , abgerufen am 10. Oktober 2014
  8. Carl Heinrich Nieberding, Geschichte des ehemaligen Niederstifts Münster und der angränzenden Grafschaften, Vechta 1841, Zweiter Band, S. 498
  9. Nordwest-Reisemagazin: Moorlehrpfad Molberger Dose. Naturschutzgebiet

Kategorien: Ort im Landkreis Cloppenburg | Molbergen | Gemeinde in Niedersachsen

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Molbergen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.