Mohammed V. (Marokko) - LinkFang.de





Mohammed V. (Marokko)


Mohammed V. (* 10. August 1909 in Fès; † 26. Februar 1961 in Rabat) war ab 1927 Sultan und ab 1957 König von Marokko.

Mohammed V. wurde 1909 in Fès geboren. Nachdem er seinem Vater Mulai Yusuf (1913–1927) am 18. November 1927 auf den Thron der Alawiden gefolgt war, sympathisierte er mit der Nationalbewegung, die die Unabhängigkeit Marokkos von Frankreich forderte. Am 11. April 1947 unterstützte Mohammed V. öffentlich bei einer Rede in Tanger die Forderungen der Nationalisten, indem er eine Einigung Marokkos unter ihm forderte, ohne dabei die Kolonialmächte zu erwähnen. Nachdem Verhandlungen Frankreichs mit Mohammed V. gescheitert waren und auch der Druck oppositioneller Berberstämme unter dem profranzösischen Pascha von Marrakesch, Tihami al-Glawi, erfolglos war, wurde Mohammed V. am 20. August 1953 abgesetzt. Sein Exil verbrachte er zunächst auf Korsika, dann in Madagaskar. Doch wegen zunehmender Proteste und Unruhen in der Bevölkerung musste Mohammed V. aus seiner Verbannung zurückgeholt und am 16. November 1955 erneut inthronisiert werden.

Am 2. März 1956 musste Frankreich die Unabhängigkeit Marokkos anerkennen. Auch Spanien räumte bald darauf das besetzte Nordmarokko. Nach der Proklamation zum König (14. August 1957) übernahm Mohammed V. 1960 auch bis zu seinem Tod das Amt des Premierministers. Er starb am 26. Februar 1961. Nachfolger wurde sein Sohn Hassan II. (1961–1999).

Familie

Hauptfrau Mohammeds V. war Lalla Abla bint Tahar (* 5. September 1909; † 1. März 1992), die er am 27. Oktober 1926 heiratete und mit der er fünf seiner Kinder hatte. Seine zwei weiteren Frauen waren Lalla Hanila bint Mamoun und Lalla Bahia bint Antar.

Seine Söhne und Töchter waren:[1]

  • Hassan II., (1929–1999)
  • Lalla Fatima Zohra (1929–2014)
  • Lalla Aicha (1930–2011)
  • Moulay Abdallah (1935–1983)
  • Lalla Malika (* 1933)
  • Lalla Nuzha (1940–1977)
  • Lalla Amina (1954–2012)

Weblinks

 Commons: Mohammed V. von Marokko  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Genealogie Muhammads V. (englisch)


Kategorien: Träger des Nil-Ordens | Träger des Ordre de la Libération | Träger des Ouissam Alaouite | König (Marokko) | Person (Fès) | Sultan (Alawiden) | Gestorben 1961 | Geboren 1909 | Träger des Ordens Legion of Merit | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mohammed V. (Marokko) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.