Mohamed Choukri - LinkFang.de





Mohamed Choukri


Mohamed Choukri (tamazight ⵎⵓⵃⵎⵎⴷ ⵛⵉⴽⵔⵉ Muḥemmed Cikri , arabisch محمد شكري, DMG Muḥammad Šukrī; * 15. Juli 1935 in Beni Chiker, damals Spanisch-Marokko; † 15. November 2003 in Rabat, Marokko) war ein marokkanischer Schriftsteller.

Leben

Choukri stammte aus einer bäuerlichen Berber-Familie im Rif und migrierte als Jugendlicher in die nordmarokkanische Stadt Tanger, wo er sich anfänglich als Kleinkrimineller durchschlug. 1956 wurde er bei einer politischen Demonstration verhaftet und lernte das Lesen und Schreiben während der Zeit im Gefängnis von Tanger. Ein Mitgefangener machte ihn auf ein Lyceum in Larache aufmerksam, das Choukri nach seiner Entlassung besuchte.

Eine Zeit lang war Choukri Arabischlehrer an einem Gymnasium in Tanger. Er betätigte sich auch als Literaturkritiker für Presse und Rundfunk (Radio Medi1 in Tanger). Seine Freundschaft zu Paul Bowles und anderen Literaten (Jean Genet, Tennessee Williams) in Tanger führte zu seiner Entdeckung als Schriftsteller. Bowles diktierte er seine Autobiografie al-Hubz al-Hafi (Das nackte Brot) auf Spanisch, die zunächst auf Englisch und später dann auf Französisch (übersetzt von Tahar Ben Jelloun) und auf Arabisch erschien. Inzwischen ist das Buch in vierzig Sprachen übersetzt.

Wegen seines schonungslosen Realismus und der Darstellungen von Homosexualität wurde das arabische Werk, in Marokko erstmals 1982 im Eigenverlag veröffentlicht, im Jahr darauf verboten. Erst 2000 durfte es wieder erscheinen.

Das Nackte Brot zählt inzwischen zu den bedeutsamsten Texten der modernen arabischen Literatur. Choukri führte ihn in al-Shuttar – Zeit der Fehler fort.

Werke

Literatur

  • Barbara Sigge: Entbehrung und Lebenskampf. Die Autobiographie des marokkanischen Autors Mohamed Choukri. Schwarz, Berlin 1997, ISBN 978-3-87997-264-7 (= Islamkundliche Untersuchungen, Band 213).

Weblinks


Kategorien: Literatur (Arabisch) | Literatur (Marokko) | Person (Rabat) | Gestorben 2003 | Geboren 1935 | Marokkaner | Mann | Homosexualität in der Literatur | Autor | Literatur (20. Jahrhundert)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mohamed Choukri (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.