Mobilisierung (Schwermetall) - LinkFang.de





Mobilisierung (Schwermetall)


Mobilisierung bezeichnet die Freisetzung von Schwermetallen aus Feststoffen.

Eigenschaften

In der Geologie, Umweltchemie und Ökotoxikologie bezeichnet Mobilisierung von Schwermetallen eine Extraktion der Schwermetalle aus Bestandteilen der Erdkruste wie Böden und Sedimenten, so dass sie in wässriger Lösung vorliegen. Die Extraktion geschieht durch verschiedene Vorgänge, beispielsweise durch Ionenaustausch, Auflösung von Mineralen durch Säuren,[1][2] Reduktion und Oxidation, sowie Erosion.[3] Die Ursachen dieser Prozesse können abiotisch (z. B. Regen, Meerwasser,[4] Vulkanismus oder Blitze[5]) oder biotisch (z. B. Biokorrosion)[6][7] bedingt sein. Je nach Feststoff, in dem die Schwermetalle gebunden sind, ist die Mobilisierbarkeit der verschiedenen Schwermetalle unterschiedlich.[8] Beispielsweise nimmt die Mobilisierbarkeit aus Tonmineralen, Carbonaten, Sulfiden und Hydroxiden in dieser Reihenfolge ab.

Bei der Entsorgung von Elektronikschrott ist die unkontrollierte Mobilisierung von Schwermetallen unerwünscht, weil sie dadurch ins Grundwasser gelangen können.[9] Eine künstliche Mobilisierung von Schwermetallen kann durch Chelatoren erreicht werden, z. B. für die Reinigung natürlich belasteter oder kontaminierter Böden.[10]

Literatur

Einzelnachweise

  1. S. Wang, C. N. Mulligan: Enhanced mobilization of arsenic and heavy metals from mine tailings by humic acid. In: Chemosphere. Band 74, Nummer 2, Januar 2009, S. 274–279, ISSN 1879-1298 . doi:10.1016/j.chemosphere.2008.09.040 . PMID 18977015 .
  2. S. Wang, C. N. Mulligan: Effects of three low-molecular-weight organic acids (LMWOAs) and pH on the mobilization of arsenic and heavy metals (Cu, Pb, and Zn) from mine tailings. In: Environmental geochemistry and health. Band 35, Nummer 1, Februar 2013, S. 111–118, ISSN 1573-2983 . doi:10.1007/s10653-012-9461-3 . PMID 22648854 .
  3. A. Weiske, J. Schaller, T. Hegewald, S. Machill, I. Werner, E. G. Dudel: High mobilization of arsenic, metals and rare earth elements in seepage waters driven by respiration of old allochthonous organic carbon. In: Environmental Science: Processes & Impacts. Band 15, Nummer 12, November 2013, S. 2297–2303, ISSN 2050-7895 . doi:10.1039/c3em00425b . PMID 24158370 .
  4. V. N. Wong, S. G. Johnston, E. D. Burton, R. T. Bush, L. A. Sullivan, P. G. Slavich: Seawater-induced mobilization of trace metals from mackinawite-rich estuarine sediments. In: Water research. Band 47, Nummer 2, Februar 2013, S. 821–832, ISSN 1879-2448 . doi:10.1016/j.watres.2012.11.009 . PMID 23199454 .
  5. J. Schaller, A. Weiske, F. Berger: Thunderbolt in biogeochemistry: galvanic effects of lightning as another source for metal remobilization. In: Scientific reports. Band 3, 2013, S. 3122, ISSN 2045-2322 . doi:10.1038/srep03122 . PMID 24184989 . PMC 3816292 (freier Volltext) .
  6. Z. Wei, X. Liang, H. Pendlowski, S. Hillier, K. Suntornvongsagul, P. Sihanonth, G. M. Gadd: Fungal biotransformation of zinc silicate and sulfide mineral ores. In: Environmental microbiology. Band 15, Nummer 8, August 2013, S. 2173–2186, ISSN 1462-2920 . doi:10.1111/1462-2920.12089 . PMID 23419112 .
  7. H. Korehi, M. Blöthe, M. A. Sitnikova, B. Dold, A. Schippers: Metal Mobilization by Iron- and Sulfur-Oxidizing Bacteria in a Multiple Extreme Mine Tailings in the Atacama Desert, Chile. In: Environmental science & technology. [elektronische Veröffentlichung vor dem Druck] Februar 2013, ISSN 1520-5851 . doi:10.1021/es304056n . PMID 23373853 .
  8. H. J. Shipley, Y. Gao, A. T. Kan, M. B. Tomson: Mobilization of trace metals and inorganic compounds during resuspension of anoxic sediments from Trepangier Bayou, Louisiana. In: Journal of environmental quality. Band 40, Nummer 2, 2011 Mar-Apr, S. 484–491, ISSN 0047-2425 . PMID 21520756 .
  9. J. K. Pradhan, S. Kumar: Metals bioleaching from electronic waste by Chromobacterium violaceum and Pseudomonads sp. In: Waste management & research : the journal of the International Solid Wastes and Public Cleansing Association, ISWA. Band 30, Nummer 11, November 2012, S. 1151–1159, ISSN 1399-3070 . doi:10.1177/0734242X12437565 . PMID 22452961 .
  10. J. Labanowski, F. Monna, A. Bermond, P. Cambier, C. Fernandez, I. Lamy, F. van Oort: Kinetic extractions to assess mobilization of Zn, Pb, Cu, and Cd in a metal-contaminated soil: EDTA vs. citrate. In: Environmental pollution (Barking, Essex : 1987). Band 152, Nummer 3, April 2008, S. 693–701, ISSN 0269-7491 . doi:10.1016/j.envpol.2007.06.054 . PMID 17692441 .

Kategorien: Ökotoxikologie | Geologie

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mobilisierung (Schwermetall) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.