Mittquadratmethode - LinkFang.de





Mittquadratmethode


Die Mittquadratmethode (auch Mid-Square-Methode oder mittlere Quadratmethode genannt; aus dem englischen middle square method oder mid-square method) wurde 1946 von John von Neumann als einer der ersten Zufallszahlengeneratoren vorgestellt. Erst später wurde diese Funktion auch als Hash-Funktion benutzt.

Es ist eine einfache Methode, bei der von einer Ausgangszahl das Quadrat gebildet wird. Die mittleren Ziffern des Quadrats werden als erste Zufallszahl genommen. In der nächsten Iteration wird die vorherige Zufallszahl quadriert, und die mittleren Ziffern ergeben die nächste Zufallszahl usw., bis die Ausgabe dieser Zufallszahlenreihe beendet wird.

Die Ausgangszahl kann z. B. die Uhrzeit sein oder die Anzahl an Millisekunden, die seit dem Start des Computers vergangen sind. Donald Knuth zeigte, dass sich nach dieser Methode die Zufallszahlen nach 142 Zahlen wiederholen (bei Verwendung von 20-Bit-Zahlen).

Beim Hashing ist die Ausgangzahl der Schlüsselwert, und es ist nur eine Iteration notwendig.

Ein Vorteil ist die einfache Implementierung des Verfahrens. Die Nachteile sind der sehr hohe Rechenaufwand, die sehr kurze Periodenlänge und das häufige Abstürzen auf die Zahl Null. Für die Verwendung als Hash-Funktion ist das Verfahren nicht geeignet, da die Kollisionshäufigkeit bei bestimmten üblichen Schlüsselwertverteilungen größer ist als bei anderen, einfacheren Hashing-Verfahren (siehe z. B. Multiplikative Methode).

Diese Methode besitzt nur noch historische Bedeutung.

Beispiel

Nach jeder Iteration werden jeweils die beiden mittleren Ziffern ausgewählt:

62 · 62 = 3844
84 · 84 = 7056
5 · 5 = 0025
2 · 2 = 0004
0 · 0 = 0000
...

Literatur


Kategorien: Pseudozufallszahlengenerator | Hash

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mittquadratmethode (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.