Mitterlabill - LinkFang.de





Mitterlabill


Mitterlabill war eine Gemeinde im Südosten der Steiermark im Bezirk Südoststeiermark. Im Rahmen der Gemeindestrukturreform in der Steiermark wurde sie am 1. Jänner 2015 mit den Gemeinden Wolfsberg im Schwarzautal, Breitenfeld am Tannenriegel, Hainsdorf im Schwarzautal und Schwarzau im Schwarzautal zusammengeschlossen.[1] Die neue Gemeinde führt den Namen Schwarzautal. Grundlage dafür war ein gemeinsamer Antrag dieser Gemeinden.[2]

Mitterlabill gehört wie das Gebiet von Schwarzau im Schwarzautal nach der Zusammenlegung zum politischen Bezirk Leibnitz wie bereits vorher die anderen Vorgängergemeinden der neuen Gemeinde Schwarzautal. Die Grenzen der Bezirke Südoststeiermark und Leibnitz wurden entsprechend geändert.[3]

Ebenso wurden mit Wirkung ab 1. Jänner 2015 die Gerichtsbezirke aufgrund der Veränderungen im Rahmen der Gemeindestrukturreform in der Steiermark in der „Bezirksgerichte-Verordnung Steiermark 2015“ neu definiert.[4] Daher liegt das Gemeindegebiet seit dem 1. Jänner 2015 im Gerichtsbezirk Leibnitz.

Geografie

Mitterlabill liegt etwa 25 Kilometer südöstlich von Graz und etwa 20 Kilometer westlich der Bezirkshauptstadt Feldbach im Oststeirischen Hügelland.

Gliederung

Das Gebiet der ehemaligen Gemeinde umfasst folgende zwei Ortschaften (in Klammern Einwohnerzahl Stand 31. Oktober 2011[5]):

  • Mitterlabill (234)
  • Unterlabill (181)

Die Gemeinde bestand aus den Katastralgemeinden Mitterlabill und Unterlabill.

Nachbarorte

Einwohnerentwicklung

Politik

Bürgermeister

Der letzte Bürgermeister war bis 31. Dezember 2014 Anton Obendrauf (ÖVP).

Gemeinderat

Der Gemeinderat wurde durch die Zusammenlegung zur Gemeinde Schwarzautal ebenfalls mit 31. Dezember 2014 aufgelöst. Nach dem Ergebnis der Gemeinderatswahl 2010 belegte die ÖVP alle neun Mandate. Andere Parteien traten nicht zur Wahl an.

Sehenswürdigkeiten

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Mitterlabill

Einzelnachweise

  1. Steiermärkische Gemeindestrukturreform .
  2. Kundmachung der Steiermärkischen Landesregierung vom 3. Oktober 2013 über die Vereinigung der Marktgemeinde Wolfsberg im Schwarzautal und der Gemeinden Breitenfeld am Tannenriegel, Hainsdorf im Schwarzautal, alle politischer Bezirk Leibnitz, und der Gemeinden Mitterlabill und Schwarzau im Schwarzautal, beide politischer Bezirk Südoststeiermark. Landesgesetzblatt für die Steiermark vom 26. Juni 2014. Nr. 75, Jahrgang 2014. ZDB-ID 705127-x . S. 1.
  3. Verordnung der Steiermärkischen Landesregierung vom 10. Juli 2014, mit der die Steiermärkische Bezirkshauptmannschaftenverordnung geändert wird. Landesgesetzblatt für die Steiermark vom 10. September 2014. Nr. 99 Jahrgang 2014. ZDB-ID 705127-x .
  4. BGBl. II Nr. 298/2014 : Bezirksgerichte-Verordnung Steiermark 2015. ZDB-ID 1361921-4 S. 1.
  5. Statistik Austria, Registerzählung vom 31. Oktober 2011

Weblinks

 Commons: Mitterlabill  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Schwarzautal

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Mitterlabill (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.